Wirtschaft & Arbeit

Mini GmbH

Mit Reform des GmbH Gesetzes wird es auch eine neue Rechtsform, die Mini GmbH geben. Die genaue Bezeichnung steht noch nicht fest, derzeit findet man auch Begriffe, wie Euro GmbH oder Unternehmergesellschaft. Die Mini GmbH soll mit nur einem Euro Startkapital gegründet werden können und dennoch soll der Unternehmer einer Mini GmbH in den Genuss der Haftungsbeschränkung kommen. Dies bedeutet, der Gründer oder Unternehmer muss nicht mit seinem Privatvermögen haften, sondern die Haftung ist auf das Vermögen der Gesellschaft beschränkt.

Eine Neuerung wird es bezüglich der Ausgestaltung der neuen Rechtsform geben. So ist zum Beispiel für die Mini GmbH eine Mustersatzung vorgesehen, die für Standardgründungen verwendet werden kann. Für die Mustersatzung entfällt dann die notarielle Beurkundung, so dass die Gebühren für den Notar nur noch für die Beurkundung der Gesellschafterverträge anfallen. Wobei auch diese aufgrund der geringen Stammeinlage sehr niedrig bleiben. Damit sind die Gründungskosten für die Mini GmbH nur sehr gering.

Für den Gesetzgeber war es entscheidend mit der Mini GmbH eine Alternative zur englischen Limited geschaffen zu haben. In den vergangenen Jahren hat eine große Abwanderungswelle deutscher Firmen stattgefunden. Um die neue Mini GmbH für den internationalen Markt konkurrenzfähig zu machen, muss sie einfacher und unkomplizierter in ihrer Gründung sein, als die bisherige klassische GmbH. Mit maßnahmen,wie der Mustersatzung ist dies dem Gesetzgeber weitesgehend gelungen, nun muss sich in der Praxis zeigen, ob die neue Mini GmbH hält, was sie verspricht.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel