Wirtschaft & Arbeit

Kleine Einführung zum Handelsregister

Kaufmännisch tätige Unternehmen müssen im Handelsregister eingetragen sein. Diese Einträge geben beispielsweise Auskunft über den Sitz und die Rechtsform des jeweiligen Unternehmens sowie über dessen vertretungsberechtigte Personen. Auch das Grundkapital bzw. das Stammkapital ist Bestandteil des Handelsregistereintrags. Die Einträge im Handelsregister sind verbindlich. Dies führt dazu, dass z.B. in gerichtlichen Auseinandersetzungen die im Handelsregister eingetragenen Informationen als bekannt vorausgesetzt werden und sich Dritte widrigenfalls nicht auf Gutgläubigkeit berufen können. Anderseits dürfen alle im Handelsregister eingetragenen Informationen als korrekt angesehen werden, eine Pflicht zu Überprüfung besteht nicht.

Handelsregister-Online

Das Handelsregister wird aufgrund einer Vorgabe der Europäischen Union elektronisch geführt. Dies betrifft nicht nur Eintragungen, auch ein Handelsregisterauszug kann nur noch in elektronischer Form angefordert werden. Kostenlos kann dabei lediglich eine Recherche nach Firmen durchgeführt werden, die weitere Nutzung des Handelsregisterauszug-Online Angebots ist kostenpflichtig.
Zu den wichtigen Funktionen dieses Portals zählt die zeitnahe Veröffentlichung von Insolvenzbekanntmachungen. Zu finden sind dort neben gerichtlichen Beschlüssen über die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens auch Abweisungen von Insolvenzanträgen mangels Masse. Letztere werden allerdings erst seit dem 01.07.2007 veröffentlicht, weswegen älterer Abweisungsbeschlüsse nicht aufgeführt werden.

Veröffentlichung von Jahresabschlüssen im Handelsregister

Der Umfang der Offenlegungspflicht wurde mit der Einführung des elektronischen Handelsregisters nicht erweitert, allerdings wurde eine wirksamere Kontrolle der Einhaltung der Veröffentlichungspflichten implementiert. Der Betreiber des elektronischen Bundesanzeigers ist zur Kontrolle verpflichtet und auch in der Lage. Wurden Bußgelder bei Verstößen gegen die Veröffentlichungspflicht vor Einführung des Online-Handelsregister nur selten verhängt, erfolgt die Sanktionierung nun im Rahmen eines automatisierten Verfahrens. Die Verhängung des Ordnungsgeldes muss allerdings zunächst unter Setzung einer Frist zur Nachholung angedroht werden.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel