Wirtschaft & Arbeit

Investment Fonds

Vor allem wenn man in einen geschlossenen Fonds investiert hat, ist das Risiko doch schon beachtlich groß, dass man eine Totalverlust erleidet. Aus diesem Grund ist es sicherer vorher schon das Risiko von einem Investment Fonds abzuwägen. So sollte der Anleger für sich persönlich abklären, ob er denn das eine oder andere Risiko wirklich eingehen möchte. Aus diesem Grund muss sich der künftige Anleger auf jeden Fall vorher informieren, welcher Risikogruppe bzw. Risikoklasse der jeweilige Fonds angehört. Auf diese Weise kann er langfristig gesehen sein Risiko abschätzen und etwaigen großen Risiken auch aus dem Weg gehen. Online auf investment-fonds.info finden Sie weitere Informationen über Investment Fonds.

Die Risikoklasse 1 bei den Fonds sagt zum Beispiel aus, dass der Anleger mit diesen Fonds auf keinen Fall ein hohes Risiko eingeht. Denn die Fonds, die darin enthalten sind, sind darauf ausgelegt, dass sie der Substanzerhaltung und die Sicherheit der Anlage dienen. Nachteilig ist hier, dass die Rendite nicht sehr hoch ist, denn auch die Anlagezeiten sind nicht besonders lange ausgelegt. Wenn man einen längerfristigen Anlagezeitraum wählen kann bzw. möchte, dann geht man automatisch aber auch nicht ein größeres Risiko ein, vor allem nicht, wenn man in Fonds der Risikoklasse 2 investiert. Erst ab der Risikoklasse 3 wird mehr auf Rendite gesetzt, als auf die Sicherheit, wegen der breiten Streuung.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel