Wirtschaft & Arbeit

Die Wirtschaftszweige in Deutschland

Das Bundesamt für Statistik hat 2007 eine neue Liste der Wirtschaftszweige in Deutschland herausgegeben, die sich nun auch an den Vorgaben der Europäischen Union für die Zuordnung der Unternehmen zu den einzelnen Branchen orientiert. Hier liegt die Verordnung EG 1893 aus dem Jahre 2006 zugrunde, die die Einteilung für die Mitgliedsländer der Europäischen Union festschreibt.

Sie lässt sich im Internet als PDF- Datei abrufen. Hier wird sehr genau unterschieden, welche Unternehmen zusammengefasst werden können. Sehr deutlich wird das gleich am Anfang im Bereich der Landwirtschaft. So wird unterschieden zwischen dem Anbau von Getreide, dem Anbau von Reis, Gemüse und Melonen, Kartoffel, Zuckerrohr, Zitrusfrüchten, Weintrauben und Erdbeeren, um nur einige der mehr als zwei Dutzend Positionen Wirtschaftszweige der Landwirtschaft zu nennen. Diese Einteilung dient in erster Linie organisatorischen und statistischen Zielen. So wird die Zuordnung von Umsatzzahlen erleichtert und die Unternehmen können über die detaillierte Einteilung in Wirtschaftszweige bei der Pflichtversicherung für ihre Angestellten leichter zu bei den verschiedenen Berufsgenossenschaften erfasst werden. Auch bei der Vergabe von Subventionen und anderen Fördermitteln erleichtert die Einteilung in Wirtschaftszweige die Arbeit.
Daneben wird die organisatorische und technische Abwicklung der Auswertung von Zahlungsmoral, Umsatzwachstum du Zahl der Arbeitskräfte sowie des Anteils am Bruttosozialprodukt des Landes deutlich vereinfacht.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel