Werbung & Verkauf

Abwechslungsreiche Displays

Displays können so unterschiedlich und abwechslungsreich wie Werbung an sich sein. Auch wenn man bei der Bezeichnung Display nicht unbedingt an Werbeträger denkt, kennen die meisten jedoch diese Möglichkeit der Werbung. Allein im Supermarkt beim Wochenendeinkauf begegnen einem ganz unterschiedliche Displays. Auch in der Einkaufsstraße beim Einkaufsbummel sind verschiedene Displays als Kundenstopper anzutreffen.

Kundenstopper erfüllen in erster Linie einen Zweck – sie sollen Kunden dazu animieren stehen zu bleiben und ein Produkt zu kaufen. Jeder kennt die Aufsteller aus Aluminium, die vor den Geschäften mittels eines Plakates für die aktuellen Angebote werben.
In Supermärkten begegnen wir eher Kundenstoppern, die etwas anders aufgebaut sind. Dort handelt es sich größtenteils um Bodendisplays, die ebenfalls sehr unterschiedlich aufgebaut sein können. Vorrangig bestehen diese Displays aus stabiler Pappe. Somit sind sie leicht und einfach zu handhaben.

Es gibt Displays, die über mehrere Böden verfügen. So können mehrere Etagen mit Produkten gefüllt werden. Am Kopf der Displays ist in der Regel der Name der Marke zu sehen. Eventuell animiert ein Slogan noch zusätzlich zum Kauf.

Manche Bodendisplays verfügen noch zusätzlich über einen oder mehrere Prospekthalter an den Seiten. Dort können Prospekte angeboten werden, die nähere Informationen zu den ausgestellten Produkten bieten. In den Prospekthaltern können aber auch andere Dinge untergebracht werden. Beispiele hierfür wären unter anderem Teilnahmekarten, kostenlose Kalender, Probepackungen und ähnliches.

Auch die einzelnen Böden und die Prospekthalter der Displays sind aus Pappe gefertigt. Die Displays bestehen in der Regel aus mehreren Einzelteilen, die einfach und schnell ineinander gesteckt werden können. Somit ist eine platzsparende Aufbewahrung möglich.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel