Versicherung & Finanzen

Werbungskostenpauschalbetrag – was ist das?

Die allgemeinen Werbungskosten kennt man von der Steuer her, alljährlich kann man diese pauschal oder auch explizit in der Lohnsteuererklärung geltend machen. Dies bedeutet, dass man einen gewissen Betrag steuerfrei gestellt bekommt, weil dieser beispielsweise für Arbeitskleidung, Fahrtkosten oder sonstige berufsbedingte Aufwendungen genutzt werden muss. Auch wenn man Geld anlegt oder spart, hat man die Einnahmen hieraus zu versteuern, ebenfalls fallen hier aber auch Kosten an, die man eben halt für diese Einnahmen zu tätigen hat. Von daher gibt es auch hier bei der Kapitalertragssteuer einen Freibetrag inklusive Werbungskostenpauschalbetrag. Hier allerdings kann man keine Rechnungen einreichen, die dann als Werbungskosten betitelt werden, hier wird vielmehr vom Gesetzgeber ein bestimmter Betrag vorgegeben, den es gilt einzuhalten. Pauschal können also Beträge freigestellt werden in Höhe von 801 Euro bei Alleinstehenden und 1602 Euro bei Ehepaaren. Diese Freibeträge beinhalten den Werbungskostenpauschalbetrag bereits, so dass hier keine weiteren Erhöhungen stattfinden werden. Bei Alleinstehenden beläuft sich dieser Werbungskostenbetrag auf 51,00 €, bei Ehepaaren handelt es sich um 102,00 €. Diese Pauschalen gelten für alle Sparer, ganz gleich, ob es sich um Familien handelt oder auch kinderlosen Ehepaaren etc. Vor allem aber muss man diese Beträge beantragen, sprich diese werden nicht automatisch berechnet, hier muss vielmehr ein Freistellungsauftrag gestellt werden.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel