Versicherung & Finanzen

Um was geht es in einer Sterbegeldversicherung?

Das Thema Sterben oder auch das Thema der Absicherung von Bestattungskosten ist lange Zeit ein Tabuthema gewesen, allerdings stellt es einen Lebensbereich dar, mit dem der Eine oder Andere wirklich nur sehr schwer umgehen kann. Auf der einen Seite ist es sehr schwer über das Ableben an sich zu sprechen, auf der anderen Seite aber wird es durchaus noch schwieriger, wenn das Ableben in Zusammenhang mit sehr hohen Kosten gebracht werden soll.

Eine Sterbegeldversicherung ist eine so genannte meist lebenslängliche Lebensversicherung für den Todesfall mit einer eher geringen Versicherungssumme. Die Sterbegeldversicherung soll vor allem die Beerdigungskosten und andere auftretende Aufwendungen abdecken, damit die Hinterbliebenen nicht auch noch mit diesen Kosten belastet werden müssen, da sie sich dann nämlich Zeit für ihre Trauer nehmen können. Der Tod eines geliebten Menschen ist schon schwer genug für die Hinterbliebenen. Es handelt sich bei der Sterbegeldversicherung um eine sehr gute Sache, die schon in jungen Jahren in Betracht gezogen werden sollte, denn hier sind die Beiträge noch sehr niedrig, da ja eine längere Laufzeit besteht.

Sterbegeldversicherungen scheinen heutzutage vielen Menschen als durchaus sinnvoll, seit die Krankenkassen kein Sterbegeld mehr zahlen. Je eher ein Mensch sich dazu entschließt umso besser.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel