Versicherung & Finanzen

Tagesgeld – trotz Sicherheit top Rendite

Kommt es bei Ihnen ab und zu mal vor, dass Sie Geld übrig haben, welches Sie dann möglichst profitabel anlegen möchten, aber nicht wissen wie? Sowohl bei kleineren als auch bei großen Beträgen ist es wichtig, die Anlageform zu finden, die einem attraktive und akzeptable Konditionen bietet, damit man das Gefühl hat, dass es sich, egal bei welcher Anlagesumme, auch lohnt.

Das Wertpapiergeschäft verspricht hohe Renditen, ist aber sehr kostenintensiv und aufgrund der Kurschwankungen mit einem nicht unerheblichen Risiko belastet.

Das Festgeldkonto bietet einen sicheren Zinssatz, beinhaltet aber den großen Nachteil, dass das Geld für eine bestimmte Zeit bei der Bank festgelegt ist und somit nicht flexibel verfügbar ist.

Beim Sparbuch stimmt die Verfügbarkeit, die Sicherheit und die kostenlose Kontoführung, aber der niedrige Zinssatz lässt sehr zu wünschen übrig.

Bei der weiteren Suche nach einer besseren Anlageform stösst man schnell auf das Tagesgeldkonto. Was sind die Vorteile?

Tagesgeldkonten sind in der Regel gebührenfrei. Es besteht absolut kein Risiko. Das einzige, was passieren kann sind sich minimal verändernde Zinssätze als Reaktion auf Leitzinsänderungen bei der Bundesbank, was aber sehr selten vorkommt. Das Guthaben ist täglich verfügbar, so dass man sich im Bedarfsfall jederzeit Geld auf sein Konto überweisen lassen kann.
Der Zinssatz ist sehr hoch, vor allem im Hinblick auf die oben angesprochenen sonstigen Vorteile.

Um jetzt noch mehr aus der Anlage herauszuholen, empfiehlt es sich, auch die verschiedenen Anbieter einem Tagesgeldkonto Vergleich zu unterziehen, denn da sind meistens nochmal Unterschiede zu erkennen, die bis zu 1,50 Prozent mehr Zinsen bedeuten können.

Sollten Sie also Ihr Geld gut anlegen wollen, ohne auf Sicherheit und Verfügbarkeit verzichten zu wollen, geht der Weg am Tagesgeld nicht vorbei.

Be Sociable, Share!
Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel