Versicherung & Finanzen

Kreditkarten von der Jahresgebühr befreit

Bei der Auswahl der Kreditkarten haben die Verbraucher heute die Qual der Wahl. Sie können sogar verschiedene Muster auswählen. Auf die Kreditkarten, die es bei ihrer Hausbank gibt, müssen die Verbraucher auch nicht mehr zurückgreifen. Sie können eine Kreditkarte auch bei einer Direktbank bestellen und das Girokonto bei der Hausbank weiterhin als Referenzkonto für die Abbuchungen der Kreditkartenumsätze nutzen. Das heißt ein Wechsel der Bank ist nicht nötig.

Auf Jahresgebühr achten

Vor dem Bestellen von einer Kreditkarte sollte der Verbraucher hauptsächlich einen Blick auf die Jahresgebühr werfen. Diese ist entscheidet dafür, ob es sich bei der Kreditkarte um kostenlose Kreditkarten handelt, oder um ein Angebot, das den Verbraucher Jahr für Jahr wirklich sehr viel Geld kostet. Einen Blick beim Vergleich der Angebote riskieren muss der Verbraucher hauptsächlich hinsichtlich der Jahresgebühr. Viele Anbieter bieten im ersten Jahre der Nutzung an, dass sie hier überhaupt keine Jahresgebühr verlangen, im zweiten Jahr ist die Jahresgebühr einer der Posten, die schon ganz schön zu Buche schlagen.

Auch andere Faktoren beachten

Doch auch die anderen Faktoren muss man bei einem Vergleich der Angebote beachten. Kostenlos im weiteren Sinne ist eine Kreditkarte auch, wenn die Anbieter keine Gebühren für die Bargeldabhebung verlangen. Sehr viele Verbraucher sind sich einfach nicht darüber im Klaren, welche Kosten sie sparen könnten, wenn sie auf das Angebot der erstjährigen kostenlosen Nutzung eingehen. Es kommt jedoch vorwiegend auch darauf an, für welchen Zweck die Kreditkarten genutzt werden sollen. Sind diese für den Auslandseinsatz gedacht, schaut der Verbraucher mehr oder weniger doch stärker auf die Auslandsgebühren an den Geldautomaten.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel