Versicherung & Finanzen

Kraftfahrzeugversicherungen

Eine Autoversicherung ist in folgende drei Versicherungsarten unterteilt, die Haftpflichtversicherung, die Teil- oder Vollkaskofahrzeugversicherung und die Insassen-Unfallversicherung, welche jeweils gesondert bei verschiedenen Versicherungsunternehmen abgeschlossen werden können. Anträge auf Haftpflichtversicherung müssen grundsätzlich von jedem Versicherungsunternehmen angenommen werden, hingegen die Kaskoversicherungen. Diese können von den Versicherungsunternehmen abgelehnt werden.
Die Haftpflichtversicherung ist für jeden Fahrzeughalter Pflicht und erst mit dieser, ist die Zulassung des Fahrzeuges möglich. Allerdings können die Unternehmen extra Prämien verlangen, welche sie aber schriftlich begründen müssen. Das bedeutet, die Prämien können beliebig hoch ausfallen, da keine gesetzliche Grenze gesetzt ist.

Im Falle eines Unfalles, zahlt die Autoversicherung an den/die Geschädigten oder Verletzten. Sie lehnt aber auch unberechtigte Forderungen ab und im Falle eines Prozesses übernimmt sie die anfallenden Gerichts- bzw. Prozesskosten. Selbst Gutachterkosten werden übernommen, die aber nach erfolgreichem Verlauf des Prozesses, die gegnerische Versicherung zurückzahlen muss, wie auch die Anwalts- und Prozesskosten. Bei der Haftpflichtversicherung muss außerdem die Versicherungssumme gewählt werden. Zu wählen gibt es einmal die unbegrenzte Versicherungssumme, bei der ca. 1% Zuschlag hinzukommt. Dann gibt es noch die gesetzliche Mindestdeckungssumme von 2,5 Millionen Euro bei Personenschäden und 0,5 Millionen Euro bei Sachschäden.

Die Teilkaskoversicherung deckt diejenigen Leute, welche bei Verlust ihres Fahrzeuges z.B. durch Diebstahl oder eines Brandes, den Wagenwert ersetzt haben wollen. Das Versicherungsunternehmen zieht generell immer 10% des Wertes bei Diebstahl ab, außer es wird nachgewiesen, dass das Fahrzeug durch eine anerkannte elektronische Wegfahrsperre gesichert war. Bei der Wahl der Teilkaskoversicherung gibt es zwei Arten, einmal mit Selbstbeteiligung von 150, 330 oder 500€ und dann noch ohne Selbstbeteiligung.
Die Vollkaskoversicherung sichert die Personen ab, die bei einem eigen verschuldetem Unfall, ihren Fahrzeugwert wieder erhalten möchten. Ist keine elektronische Wegfahrsperre vorhanden, sowie auch bei der Teilkaskoversicherung, werden 10% des Fahrzeugwertes abgezogen. Des Weiteren schützt die Versicherung auch bei Fahrerflucht oder Vandalismus.

Be Sociable, Share!
Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel