Versicherung & Finanzen

Handeln nach der Critical-Incident Methode

Negative und positive Ereignisse verbindet jeder Mensch mit sehr unterschiedlichen Dingen, was dazu führt, dass es ganz unterschiedlich sein kann, wie man damit umgeht. Es gibt in der Wirtschaft allerdings zahlreiche Methode, um herauszufinden welche Anforderungen Verbraucher mit ganz bestimmten Dienstleistungen oder Produkten verbinden. Eine dieser Möglichkeiten ist die Critical-Incident Methode, die von der Wirtschaft als sehr effektives Mittel einer Anforderungsanalyse betrachtet wird.

Positive und negative Aspekte

Diese Methode hat das Ziel, dass von Verbrauchern empirische Daten gesammelt werden können, indem gezielt nach positiven und negativen Aspekte in Zusammenhang mit dem jeweiligen Produkt bzw. der jeweiligen Dienstleistung gefragt wird. Auch viele Unternehmen wenden diese Methode an, damit sie herausfinden, wie sie es ihren Mitarbeitern noch leichter machen könnten sie zu motivieren und letztlich so den Unternehmenserfolg zu steigern. Wie der Begriff Critical Incident schon sagt, wird insbesondere bei dieser Art von Befragung nach kritischen Aspekten gefragt. Denn Critical Incident bedeutet nichts anderes als „kritischer Zwischenfall“.

Ideal zur Personalfindung

Gleichzeitig kann dabei natürlich herauskommen, dass es nur positive Aspekte gibt, die die Befragten in diesem Fall zu Protokoll geben. Entwickelt wurde dieses Verfahren in den 1940er Jahren, und zwar um das Verhalten von Piloten zu untersuchen, damit die Sicherheit im Flugverkehr erhöht werden konnte. Inzwischen findet das Verfahren in allen Bereichen der Wirtschaft Anwendung, auch in der Personalfindung. Geprüft werden mit Schlüsselqualifikationen, wohingegen es im Servicebereich darum geht, dass man durch die Befragung der Verbraucher die Zufriedenheit derer mit dem angebotenen Service prüft und vielleicht verbessert. Gefragt werden kann im Rahmen der Analyse also nach wichtigen Dingen, auf die man Wert legt.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel