Versicherung & Finanzen

Finanzielle Absicherung von Tierhaltern

Der Halter von Tieren kann bei Schäden, die durch die Tiere verursacht wurden, in unbegrenzter Höhe haftbar gemacht werden. Aus diesem Grund kann es durchaus dazu kommen, dass der Tierhalter ein Leben lang für einen derartigen Schaden zahlen muss. Um dieser Situation aus dem Weg zu gehen, kann der Halter von Tieren eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abschließen. Diese schützt den Tierhalter zwar nicht davor, dass ein Schaden durch das Tier entsteht, aber zumindest sind die finanziellen Konsequenzen durch diese Versicherung abgedeckt.
Für Hundehalter ist eine Haftpflichtversicherung Hunde besonders wichtig. Denn das Verhalten von Hunden kann in den meisten Fällen kaum vorhergesehen oder gar beeinflusst werden. Die Hundehaftpflichtversicherung übernimmt die entstandenen Kosten bei vom Hund verursachten Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Auch Mietsachschäden können mitversichert werden. Die Höhe der im Falle eines Schadenersatzanspruches vom Versicherer zu zahlenden Leistungen beeinflusst die Höhe der Beiträge, die der Versicherungsnehmer zahlen muss. Im Versicherungsvertrag müssen die versicherten Schadenfälle, wie zum Beispiel Personen- oder Sachschäden, aufgeführt sein.

Eine Haftpflichtversicherung für Pferde ist für den Pferdehalter sehr wichtig. Es kann schließlich möglich sein, dass ein Pferd mal durchbrennt und dadurch einen Sach- oder Personenschaden verursacht. Die Folgen dieses verursachten Schadens sind dann durch die Pferdehaftpflichtversicherung abgesichert. Im Falle eines Schadensersatzanspruches überprüft der Versicherer, ob die Ansprüche begründet sind. Ist dies der Fall, übernimmt der Versicherer die Regulierung des Schadens. Ist der Anspruch nicht gerechtfertigt, ist der Versicherer für die Abwendung des Anspruches zuständig.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel