Versicherung & Finanzen

Fastenwandern und Reisekrankenversicherung fuer den Urlaub

Das Fasten ist eine traditionelle Methode, den Körper und auch den Geist zu reinigen. In allen Kulturen wird dem Fasten eine mehr oder weniger große Bedeutung zugemessen. Auch das so genannte Fastenwandern wird schon seit vielen Jahrhunderten praktiziert, nur geriet es in jüngeren Zeiten vielfach in Vergessenheit. Das scheint mittlerweile aber der Vergangenheit anzugehören. Eine Reihe an Reiseveranstaltern hat sich auf diese spezielle Art der Reiseveranstaltung spezialisiert und bietet Wandertouren in Verbindung mit verschiedenen Fastenkuren nicht nur in Deutschland oder dem angrenzenden europäischen Ausland an.

Als umfassende Methode wirkt das Fastenwandern den negativen Einflüssen entgegen, die täglich auf unseren Körper einwirken. Das können eine falsche oder zu reichhaltige Ernährung sein, Konsum von Tabak oder Alkohol oder ähnliches. Die gesundheitlichen Folgen, die daraus resultieren können, sind weit reichend. Das traditionelle Fasten ist bereits eine ausgezeichnete Möglichkeit, um die Giftstoffe, die sich im Körper angesammelt haben, zu entschlacken. Das Fastenwandern hingegen stellt eine Steigerung dessen dar. Die sanfte Bewegung fördert den Kreislauf und wirkt auf den Stoffwechsel anregend. Das Wohlbefinden wird gesteigert, das Körpergewicht sinkt.

Meist schließt man sich zum Fastenwandern einer Gruppe an, die von einem qualifizierten Leiter angeführt wird. Und im Gegensatz zu einer herkömmlichen Wandertour besteht der Proviant nicht aus kalorienreichen Nahrungsmitteln sondern aus Wasser, Kräutertees oder ungesüßten Säften. Je nach körperlicher Verfassung werden pro Tag zwischen 6 und 25 km zurückgelegt.

Wer auf Reisen gehen möchte, sollte sich schon frühzeitig über die geeigneten und notwendigen Versicherungen informieren. So unterscheiden sich die einzelnen Versicherungen, zum Beispiel die Reisekrankenversicherung teilweise in erheblichem Maße je nach Versicherungsgesellschaft von einander. Um vor bösen Überraschungen sicher zu sein, sollten am besten noch vor Vertragsabschluss  die Versicherungsbedingungen peinlich genau durchgelesen werden. Auf die Laufzeit, den Krankenrücktransport oder auf Nachleistungen sollte der Versicherungsnehmer unter anderem besonders achten. Auch scheuen sich einige Versicherungsgesellschaften davor, ältere Kunden zu versichern. So haben einige der Gesellschaften eine Altersbeschränkung von 60 bis 70 Jahren in ihren Versicherungsbedingungen aufgenommen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel