Versicherung & Finanzen

Die richtige Finanzplanung

Finanzdienstleistungen können in drei Teilgebiete eingeteilt werden. Diese sind: die Finanzplanung, die Vermögensberatung und die Vorsorge. Die Finanzplanung beschäftigt sich mit der derzeitigen Situation des Kunden. Hierunter fallen zum Beispiel Fragen wie: Welche Einkünfte erzielt der Kunde und wie werden diese verwaltet? Welche Versicherungen bestehen? Welche Sparmaßnahmen hat der Kunde bis zum jetzigen Zeitpunkt unternommen?

Der Finanzberater widmet sich diesen Fragen intensiv. Dazu muss ihm der Kunde die entsprechenden Daten zukommen lassen. Dies geschieht entweder an Hand von Kopien während eines persönlichen Gespräches oder durch ein Formular im Internet, in welches alle nötigen Daten eingetragen werden können.

Frühzeitig die richtige Finanzplanung erhalten ist von größter Wichtigkeit. Denn sind erstmal übereilte Entscheidungen getroffen, die durch mangelnde Zeit oder durch unzureichendes Wissen verursacht wurden, kann nicht so leicht jede Entscheidung auch wieder rückgängig gemacht werden. Ein Finanzberater hat immer die besten Finanz-Produkte im Angebot – und das von jedem Anbieter, denn er ist unabhängig. Aus diesem Grund kann das für den Kunden optimalste Produkt ausgewählt und ohne großen Aufwand für den Kunden abgeschlossen werden. Außerdem hat der Finanzberater die Möglichkeit, die aktuellsten Angebote zu prüfen und eventuell die bestehenden Versicherungen und Anlagen des Kunden auszutauschen, sodass der Kunde immer optimal versorgt ist und ständig auf dem neuesten Stand ist, ohne selbst Bemühungen anstellen zu müssen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel