Versicherung & Finanzen

Berufsunfähigkeit Versicherung aus Sicht der Versicherer

Welche Rolle spielt die Berufsunfähigkeit Versicherung für die Versicherungsunternehmen selbst? Wie gern werden solche Policen abgeschlossen? Das Risiko ist jedenfalls kaum kalkulierbar – gerade auch, weil psychische Erkrankungen eine immer größere Rolle spielen.

Es kann nur immer wieder betont werden: Eine Berufsunfähigkeit Versicherung sollte in jüngeren Jahren abgeschlossen werden. Nur dann und wenn die zu versichernde Person noch nie ernsthafte gesundheitliche Probleme hatte, sind die Versicherungen wirklich gerne bereit, den Schutz gegen Berufsunfähigkeit zu gewährleisten. Ansonsten kommt es zu Beitragszuschlägen und auch nicht selten zur Ablehnung. Ganz offenbar tun sich viele Versicherer schwer mit diesem Produkt. Auch die Ausbreitung von psychischen Krankheiten und deren Auswirkung auf die Berufsunfähigkeit trägt ihren Teil zu einer gewissen Zurückhaltung bei.

Allianz und Aachen-Münchner mit eher wenig Zusatzversicherungen
Das Versicherungsjournal veröffentlichte kürzliche eine Statistik, die zeigt wie viele Berufsunfähigkeitsversicherungen in einem Unternehmen – gemessen an der Zahl der Hauptversicherungen – existieren. Dabei geht es um so genannte Berufsunfähigkeitszusatzversicherungen (BUZ), die beispielsweise einer Lebensversicherung anhängen. Bei der Auswertung ist auffällig, dass die großen Lebensversicherer keinen allzu hohen Anteil dieser Berufsunfähigkeitsversicherungen aufweisen. Beispielsweise liegt die Allianz auf Platz 7 mit einem BUZ-Anteil von 28,42 Prozent. Die Aachen-Münchner-Versicherung kommt auf Platz 14 mit 21,57 Prozent.

Berufsunfähigkeit Versicherung als Zusatzprodukt
Es sind eher die weniger bekannten Versicherungen, die einen großen Anteil an integrierten Berufsunfähigkeitsversicherungen aufweisen. Die Mamax Versicherung beispielsweise kommt auf 80,66 Prozent und führt die Liste mit deutlichem Vorsprung an. Die Deutsche Ärzte Versicherung erreicht als zweitplatzierte einen Wert von 55,01 Prozent. Damit gehen kleine Versicherer offenbar einen risikoreicheren Weg in Sachen Berufsunfähigkeit, während Lebensversicherungs-Policen, die eine Berufsunfähigkeit Versicherung integrieren, bei den großen Konzernen eine geringere Rolle spielen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel