Versicherung & Finanzen

Allgemeines zur Unfallversicherung

Praktisch niemand ist vor Unfällen geschützt. Umso wichtiger ist es, sich eingehend für den Fall eines Unfalls vorzubereiten und Vorkehrungen zu treffen, beispielsweise mit einer Unfallversicherung, um die finanziellen Folgen eines Unfalls abzumildern. Dies kann in Form von Lohnfortzahlungen, Erstattungen von Kosten der Prävention, Heilbehandlung, Rehabilitation oder anderen Kapitalleistungen erfolgen. Es gibt zwei Arten von Unfallversicherungen: Die gesetzliche, für fast alle verpflichtende Unfallversicherung, die für Unfälle während der Arbeit beziehungsweise auf dem Weg zwischen Arbeit und Wohnort haftet. Da aber die meisten Unfälle zu Hause passieren, gibt es eine zweite Unfallversicherung, die nicht verpflichtende und daher oftmals vernachlässigte private Unfallversicherung. Da heutzutage die gesetzliche Unfallversicherung jedoch nur noch einen Sockelbetrag darstellt und keinesfalls ausreicht, um im Fall eines Unfalls mit bleibendem Schaden Unterhalt zu leisten, sollte jeder, der es sich leisten kann, Unfallversicherungen auf privatem Wege abzuschließen. Hier gibt es wieder zwei Arten von privaten Versicherungen: die allgemeine, private Unfallversicherung, die wesentlich allgemeiner gehalten ist und weite Teile von Lebensrisiken absichert; sie gilt jedoch nicht im Krankheitsfall, der über 90% der Gründe von Erwerbungsunfähigkeit darstellt und ist dementsprechend auch preisgünstiger. Die zweite, wesentlich speziellere und daher auch teurere Art privater Unfallversicherung stellt die Berufsunfähigkeitsversicherung dar: Diese Versicherungart zahlt dem Versicherten eine vorher vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente, wenn er nicht mehr in der Lage ist, seinen Beruf auszuüben, wobei es eine eher untergeordnete Rolle spielt, wo und wie er berufsunfähig geworden ist. Diese Variante ist die am meisten in Deutschland verbreitete und bietet auch die beste und individuellste Absicherung; die höheren Kosten sind jedoch für viele ein Hindernis. Schlussendlich zu empfehlen ist jedoch ein Abschluss beider privater Versicherungen neben der staatlichen Unfallversicherung, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu erreichen.

Be Sociable, Share!
Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel