Umwelt & Natur

Wasserfilter

Wer sicher gehen will, dass in seinem Trinkwasser möglichst wenig Schmutzpartikel enthalten sind, sollte das Wasser vor dem Trinken durch einen Wasserfilter reinigen lassen. Dieser hilft dabei Kleinstteilchen vom Wasser fernzuhalten oder das Aufkommen zu reduzieren. Basis hierfür bildet eine passive Barriere, die zwar die Teilchen filtert, aber trotzdem das Wasser durchfließen lässt. Es gibt auch natürliche Wasserfilter. Beispiele dafür sind Sände oder Kies, die von Wasser umspült oder durchflossen werden. In Deutschland wird das Leitungswasser aufgrund der bestehenden Trinkwasserverordnung regelmäßig geprüft was eine relative gute Qualität unseres Trinkwassers gewährleistet. Es gibt aber noch zahlreiche Stoffe, die chemisch noch nicht erfasst wurden und ihren Weg in das Grundwasser und in die Obergewässer finden. Für diese Stoffe gibt es, da sie noch nicht erfasst wurden, auch noch keine Grenzwerte und somit gibt es immer ein gewisses Risiko, dass bestimmte Giftstoffe oder andere schädliche Stoffe im Leitungswasser enthalten sind. Um sich vor gesundheitlichen Risiken zu schützen, gehen immer mehr Menschen dazu über, ihr Leitungswasser vor dem Verzehr mit Hilfe eines Wasserfilters zu filtern. Darüber hinaus gibt es in manchen Trinkwasserversorgungsgebieten das Problem der zu hohen Wasserhärte und des somit viel zu hohen Kalkgehaltes im Leitungswasser, was vor allem bei Geräten wie Waschmaschinen zu großen Problemen führen kann. Ein bewährtes System sich vor gesundheitsschädlichen Substanzen zu schützen ist die Installation eines geschlossenen Systems direkt an der Wasserentnahmestelle, also in diesem Fall am Wasserhahn. Die Filtrierung geschieht hier mit Hilfe eines Aktivkohle- Filters. Es gibt auch Kombinationssysteme mit Aktivkohle und Membrane. Damit ein sicherer Betrieb dieser Systeme gewährleistet werden kann, ist ein regelmäßiger Wechsel der Filter unabdingbar. Denn wenn die Partikelaufnahmekapazität ausgeschöpft ist, kann keine Absorption mehr stattfinden. Je länger die Partikel und der ausgeschöpfte Filter an Ort und Stelle verbleiben, desto größer ist die Gefahr, dass sich gesundheitsschädliche Keime sammeln und ins Trinkwasser gelangen. Wer auf nummer siche gehen will, kann einen Wasserfilter Test durchführen. Dabei wird die qualität Ihres Wassers zuhause getestet und die Ergebnisse ausgewertet.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel