Umwelt & Natur

Stromkosten senken einfach gemacht

Die Kosten für Strom steigen und steigen. Für alle, die die Höhe ihrer Stromkostenabrechnung in Grenzen halten wollen, bieten sich eine Menge Möglichkeiten an: Ein erster wichtiger Schritt bei der Minimierung der Stromkosten ist einen günstigsten Stromanbieter und den richtigen Tarif zu wählen. Verbraucher können dadurch im Schnitt 400 Euro im Jahr sparen. Hilfestellung dazu bieten eine Reihe nützlicher Vergleichsrechner, die man im Internet findet. Beim Vergleich sollte man jedoch darauf achten, dass man den tatsächlichen Endpreis zugrunde legt. Auch die Mindestlaufzeit sollte nicht zu lang sein: Von Verträgen, die länger als ein Jahr gelten, ist abzuraten.

Neben dem oft sehr einfachen Anbieterwechsel bietet auch der Haushalt ein großes Einsparpotenzial: Gerade in der Küche gibt es eine Vielzahl von Geräten, die sehr viel Strom verbrauchen. Besonders viel Strom benötigen Geräte, die Wärme erzeugen – so z. B. der Herd oder der Backofen. Ein Herd sollte nur auf der höchsten Stufe stehen, wenn es unbedingt notwendig ist. Meist reicht es aus, ihn anfangs auf hoher Stufe zu erhitzen und dann eine niedrigere Stufe zu wählen. Auch das lange Vorheizen von Backöfen ist meist nicht notwendig. Reduzieren Sie diese Zeit auf ein Minimum. Denken Sie außerdem daran, die Nachwärme im Ofen zu nutzen.

Auch beim Waschen und Trocknen kann man eine Menge Strom sparen: Waschen Sie ihre Wäsche bei geringerer Temperatur! Denn der Stromverbrauch steigt mit einer erhöhten Waschtemperatur enorm an. Ein Beispiel: Wenn Sie ihre Wäsche statt mit 40 Grad bei 60 Grad Celsius waschen, so hat sich der Stromverbrauch schon verdoppelt. Auch der Verzicht auf einen Trockner macht sich bezahlt: Denn elektrische Wäschetrockner sind wahre Stromfresser. Dabei ist die Alternative dazu kostenlos: Im Sommer trocknet die Wäsche nach kurzer Zeit, wenn man sie auf eine Leine hängt; im Winter kann man den Wäscheständer auch in die Nähe einer Heizung stellen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel