Umwelt & Natur

Garten

Ein Garten ist ein Stück Land, was zumeist durch einen Gartenzaun abtrennt wird. Dies ist aber nicht in allen Fällen so. Die Ausnahmen sind unter anderem Parkanlagen und Felder.

Gärten lassen sich je nach Ihrer Funktion und Bepflanzung in zwei unterschiedliche Arten einteilen. Der Nutzgarten, der auch als Gartenbau bekannt ist, wird zum Anbau von Nutzpflanzen, wie Kartoffeln, Bohnen, Möhren aber auch Äpfeln und Birnen verwendet. Wirtschaftlich gesehen gehört ein Nutzgarten zur Landwirtschaft, da unter anderem das geerntete Obst und Gemüse zum Weiterverkauft gedacht ist. Ein kleiner Teil der Ernte wird aber auch zum Eigenverzehr verwendet. Damit Ihre Pflanzen aber auch viele Früchte tragen können sind unter anderem die Bodenverhältnisse und die Pflege ganz wichtig. Sie sollten Ihre Pflanzen öfters mal gießen und düngen. Dünger versorgt Ihre Pflanzen mit den Nährstoffen, die im Erdreich nicht vorkommen, aber trotzdem von den Pflanzen benötigt werden.

Die andere Gartenform sind die Ziergärten. Diese Art ist zur Erholung und Entspannung gedacht und ist bestens für Spaziergänge oder zum Spiel und Spass gedacht. Dabei kann man einen Ziergarten in öffentlich-zugänglich und privaten Garten einteilen. Zum öffentlichen Bereich gehören unter anderem Parkanlagen, während es im privaten Bereich mehrere Formen gibt. Hier kennen wir den Bibel-, Stein- und den Rosengarten. Pflanzentechnisch finden wir alles vor was keine Früchte trägt, aber hauptsächlich viel Rasen, Zierbäume bzw. Ziersträucher und Zierpflanzen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel