Umwelt & Natur

Die richtige Pflanzzeit

Ja wann ist denn nun die richtige Pflanzzeit, diese Frage stellt sich jedes Jahr aufs neue.

Wenn neue Pflanzen eingesetzt werden sollen, empfiehlt es sich, sich an die alte Bauernregel zu halten. Danach wird erst nach der „Kalten Sophie“ gepflanzt.

Das ist also der 15. Mai und somit auch nach den Eisheiligen. Die „Kalte Sophie“ ist die Patronin der Spätfröste, die durchaus noch bis Mitte Mai auftreten können. Auch wenn wir einen milden Winter hatten, bedeutet das nicht automatisch, dass es keinen Bodenfrost mehr geben wird.

Es wäre doch schade, wenn man sich viel Mühe mit dem neuen Bepflanzen gegeben hat (was sicherlich auch mit finanziellen Ausgaben zu tun hatte), und nach einer frostigen Nacht dann alles kaputt gegangen ist.

Eine Ausnahme gibt es natürlich bei den Frühjahrsboten, wie es zum Beispiel die Stiefmütterchen sind. Sie können durchaus die eine oder andere frostige Nacht ab. Auch wenn es noch einmal schneien sollte, ist das gar kein Problem für sie. Stiefmütterchen können daher auch bereits im Februar gepflanzt werden.

Wenn Stiefmütterchen bereits in der früheren Zeit wie Februar gepflanzt werden sollten, ist beim Kauf der Pflanzen zwingend darauf zu achten, dass es sich um Freilandzuchten handelt.

Das bedeutet, dass die Aufzucht bereits im Freien stattgefunden hat. Die Stiefmütterchen sind somit die kalten Temperaturen gewohnt.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel