Technik & Wissenschaft

Der Plasma TV: Vor- und Nachteile

Geht es um Heimkinosysteme, dann spielt für viele erst einmal das TV-Gerät eine sehr große Rolle. Dabei entscheidend für viele ist die gewünschte Bildschirmgröße. Daran sollte man sich auch durchaus orientieren, doch das ist nicht alles. Mit einem 50-Zoll in der Diagonalen großen TV-Gerät ist man eigentlich recht gut beraten. Doch es ist so, dass vor allem der LCD-Fernseher sehr viel teurer ist, als die Plasma-Geräte. Dabei haben die LCD-Geräte gegenüber ihren Konkurrenten nicht wesentliche Vorteile. Dabei zeigen die Plasma-Geräte besonders hohe Kontrastwerte, bei denen auch das Schwarz auf einem Bildschirm richtig schwarz ist. Aus diesem Grund eignen sich diese Gräte hervorragend für ein Heimkino. Dafür ist diese Art von Geräte auch für nicht allzu helle Räume geeignet. Jedoch gibt es auch Geräte mit dieser Technologie, die oftmals einen lauten und daher lästigen Lüfter eingebaut haben. Daher sollte man sich beim Kauf den Geräuschpegel des Gerätes durchaus einmal anhören. Wenn man kleinere Fernseher haben möchte, dann sollte man sich doch eher für ein LCD-Gerät entscheiden. Denn die Plasma-Geräte sind in diesen Größen kaum günstig zu bekommen. Und der Vorteil von diesen Geräten ist vor allem, dass die LCD-Fernseher keine Lüfter haben. Allerdings verzichten einige Hersteller dennoch nicht darauf. Und dass man keine Geräuschkulisse dann im Wohnzimmer hat, sollte man auf jeden Fall einen Blick auf die Rückseite werfen. Heimkinosysteme ab 500 Euro.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel