Technik & Wissenschaft

Babyphone bringt Sicherheit

Die Metropolen Deutschlands beklagen sich über eine steigende Kriminalitätsrate. Der Ruf nach mehr Sicherheit vor Verbrechen, ist deshalb keine Überraschung. Solch eine Entwicklung beobachtet man schon bei den Babys. Babyphone sind aus deutschen Kinderzimmern kaum noch weg zu denken. Durch die Verwendung von diesen Systemen können Eltern nachts beruhigt schlafen. Ein dauerbetriebenes Funkgerät hat ähnliche Aufgaben wie das Babyphone. Das Sicherheitssystem besteht aus einem Sender und einem Empfänger, der die Signale den Eltern zugänglich macht.

Erfolgreich waren die Babyphone auch in anderen Bereichen. Denn vor nicht allzu langer Zeit stellte ein Ladenbesitzer einen Dieb mit Hilfe eines Babyphones. Mittlerweile werden die Diebe immer schlauer. Dass Verbrecher bei ihren Taten ein einfaches Stemmeisen benutzen ist schon lange Geschichte. Der Elektropick und andere hochtechnologisch entwickelten Geräte gehören zu einer Verbrecherausrüstung. Das Öffnen eine Tür ist mit diesem Elektropick einfacher als man sich vorstellen kann. Brauchbare Hinweise auf der Tür werden natürlich vom Elektropick nicht hinterlassen. Die Innovationen der Aufsperrsysteme haben dafür gesorgt, dass Schlüsseldienste besser arbeiten können. Bei der Entwicklung der Systeme hat niemand geglaubt, dass diese auch den Kriminellen nützlich sein könnten.

Natürlich gibt es auch noch die üblichen Verbrechen, doch der virtuelle Diebstahl blüht jetzt so richtig auf. Gespeicherte Daten auf dem heimischen Computer werden mit Hilfe von Trojanern „geklaut“. Onlinekriminelle betrügen auch mit Hilfe von Phishing. Kontoinformationen werden von gutgläubigen Kunden an die Verbrecher ganz freiwillig gegeben, denn diese haben durch falsche Emails dazu aufgefordert. Nicht nur Privatleute müssen sich mit diesen Soft- und Hardwarebetrügereien rumärgern. Große Unternehmen werden durch Computerspionage ausgespäht. Mit einem Keylogger hat man die Möglichkeit ohne fremdes Wissen Tätigkeiten an einem fremden PC zu beobachten um dann später die geheimen Daten runter zu laden. Dies geht entweder mit Hilfe einer Hardware oder mit einer Software. Die Kriminalität hat sich in den letzten Jahren also gänzlich geändert. Daraus folgt zwangsläufig, dass sich Polizei und Bundesbehörden bei der Bekämpfung solcher Taten neue Methoden überlegen müssen. Auch Onlineverbrechen hinterlassen Spuren und durch Überwachung der Computer durch die Behörden, können diese die Spuren bis zu den Tätern zurückverfolgen. Normale Diebe und Betrüger werden durch Handys oder GPS Ortung zeitlich schnell geschnappt.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel