Sport & Fitness

Zum Radwandern ideal ist das Trekkingrad

Wer endlich einmal das Radwandern in Angriff nehmen möchte, der sollte sich für das Trekkingrad entscheiden. Wo aber liegen die Vorzüge vom Trekkingrad? Grundsätzlich verfügen die Trekkingräder, wie das Damen Trekkingrad Pegasus Strong SL 24, schwarz, 55 cm, über einen leichten Aluminiumrahmen in einer schicken Farbe. Charakteristisch von einem derartigen Trekkingrad ist die Kettenschaltung, mit der man wo auch immer man  unterwegs ist, jeder Situation begegnen kann. Sehr wichtig ist, dass man sich auf dem Trekkingrad in der Sitzposition sehr wohlfühlt, was maßgeblich von Lenker und Sattel abhängig ist.

Technische Details

Die Federgabel ermöglicht beim Trekkingrad das Zusammenspiel mit der gefederten Sattelstütze, was einen angenehmen Fahrkomfort gewährleistet. Der Scheinwerfer wird beim Trekkingrad über den Nabendynamo angetrieben, ohne zusätzlichen Kraftaufwand. Das Trekkingrad ist eine gelungene Kombination zwischen Rennrad und Mountainbike, ist aus diesem Grund vom Typ her auch zwischen Mountainbike und Rennrad einzuordnen. Das heißt das Trekkingrad kommt einerseits sportlich rüber, aber auch geländegängig, ist dabei sehr alltagstauglich, weil es sowohl im Gelände, wie auch auf der Straße nutzbar ist.

Längere Touren möglich

Hier hat das Trekkingrad gegenüber dem Rennrad und dem Mountainbike einen entsprechenden Vorteil. Das Trekkingrad macht es auch möglich, wenn man längere Touren plant, auch dies zu bewältigen. Aufsetzen muss man dafür nicht mal einen Rucksack, weil das Trekkingrad im Gegensatz zu einem Rennrad oder dem Mountainbike über einen Gepäckträger verfügt. Das heißt das Cityrad ist sehr nahe beim Cityrad von den Fahrradtypen her einzuordnen. Das bedeutet, dass man auf einem Trekkingrad auch bei längeren Touren sehr viel Komfort hat.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel