Sport & Fitness

Platzvorteil bei der Infrarotsauna

Der Einbau einer Infrarotsauna kann für die Verbraucher eine ganze Reihe von Vorteile haben. Denn im Gegensatz zu der Finnen-Sauna können die Verbraucher diese Sauna auch dann nutzen, wenn sie schwanger sind. Der Vorteil ist: Die Infrarotstrahlen dringen in den Körper ein, dort regen sie den Kreislauf an. Der Körper wird hiermit einer totalen Entspannung zugeführt. Darüber hinaus wird der Stoffwechsel aktiviert und man beginnt damit zu schwitzen – und zwar von innen heraus. Abfallstoffe werden auf diese Art und Weise aus dem Körper geschwemmt. Und das Beste daran ist, dass man nicht nur  Feuchtigkeit verliert, sondern auch Kalorien verbrennen kann. Und dies wirkt sich natürlich auch günstig auf das Wohlbefinden aus. Auch strapazierte und verletzte Muskeln können sich dank der Tiefenwirkung im Körper entspannt und auch die Zufuhr von sauerstoffreichem Blut wird sehr viel schneller. Diese erhöhte Blutzirkulation und das überaus schonende Schwitzen fördern die Ausfuhr von toxischen Stoffen. Die Kraft der Infrarotwärme ist also nicht zu vergleichen mit einem Gang in die Finnen-Sauna, nach dem man sich natürlich auch fit und entspannt fühlt. Doch der Gang in die Infrarotsauna ist weitaus weniger aufwendig.

Niedriger Energieverbrauch

Die Kraft der Infrarotwärme kann im Übrigen auch sehr schnell erreicht werden, und zwar aus dem Grund, weil diese Sauna sehr schnell aufgewärmt werden kann. Dies geschieht binnen von wenigen Minuten. Die Aufwärmung einer Finnen-Sauna indes bedarf schon eine längere Zeitspanne. Und für die Infrarotsauna benötigt man auch nur einen ganz normalen Stromanschluss, kein Starkstromkabel. Die Saunahersteller haben verschiedene Größe der Infrarotsauna im Angebot.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel