Sport & Fitness

Die interessante Geschichte der Schneeschuhe

Wenigen Menschen ist bekannt, daß Schneeschuhe eine lange Geschichte haben. Es ist nach wie vor unklar, welches Alter dieses Fortbewegungsmittel tatsächlich ist. Aktuelle Schätzungen argumentieren, dass Schneeschuhe bereits seit Jahrtausenden benutzt werden. Auf welchem Kontinent diese als erstes Verwendung fanden, ist letztlich nicht genau geklärt. Vermutungen gehen dahin, daß diese zuerst in Eurasien Verwendung fanden. Vermutungen zufolge, dass der Schneeschuh vermutlich in den Alpen oder in der Kaukasus-Region erfunden wurde.

Verursacht durch die spezifischen Bedingungen im Norden Amerikas entwickelten sich unterschiedliche Formen von Schneeschuhen. Im Ergebnis entstanden Designs, weitgehend dreieckig sind, andere, die komplett kreisförmig sind und andere Designs, die stark an die heutzutage übliche Form erinnert. Stark verallgemeinert lässt sich feststellen, dass die Schneeschuhe südlicher Regionen langgezogener und bedeutend schmaler waren, dagegen die im Norden Amerikas verwendeten Varianten kürzer und eine größere Breite aufwiesen. Diese zahlreichen Arten waren Gefolge lokaler Bedingungen und der Erfordernisse, die die dort ansässigen Indianer an einen derartigen Gegenstand stellten.

Anscheinend war bereits während des Siebzehnten Jahrhunderts die Nutzung von Schneeschuhen unter den europäischen Zuwanderern in Nordamerika weit verbreitet. Belege hierfür finden sich in der Literatur und auch eine Vielzahl von Zeichnungen in Büchern und anderen zeitgenössischen Publikationen zeugen die verbreitete Nutzung von Schneeschuhen in Nordamerika während des Siebzehnten Jahrhunderts.

Schneeschuhe nach traditioneller Herstellung, sprich gefertigt aus stabilen Ästen, die in Tropfenform gebogen und deren Enden zusammengebunden sind, werden von vielen Menschen nach wie vor bevorzugt. Bei zahlreichen Firmen kann man diese deshalb nach wie vor kaufen. Nicht zuletzt haben sich aber auch andere Firmen auf diese Produkte spezialisiert und führen Schneeschuhe nach traditioneller Konstruktion.

Das Design von Schneeschuhen unterlag über hunderte von Jahren keinen wesentlichen Veränderungen, entstanden in den 1950er Jahren grundlegend neue Formen und Arten. Besonders hinzuweisen ist dabei die Firma Tubbs Die Entwickler bei Tubbs machten das Schneeschuh-Design kürzer und bemühten sich um eine weniger breite Form. Am Ende stand der sogenannte „Green Mountain Bearpaw“, der zu einem besonders häufig verkauften Schneeschuh wurde.

Bei Schneeschuhen gibt es im Prinzip drei grundlegende Arten: Für steiles und schwieriges Gelände, für Areale mit leichten Steigungen in grundsätzlich unproblematischen Touren, sowie Schneeschuhe, die sich hervorragend für Schneeschuh-Touren in ebenen Gegenden eignen. Jedes dieser Grundmodelle erfüllt die Bedürfnisse einer bestimmten Gruppe von Schnesschuh-Nutzern: Gebirgsgängern, Freizeit-Schneschuh-Nutzern und Läufer.

Für leicht hügeliges Territorium ohne besonders schwierige Anstiege und mit wenig vereistem Terrain gibt es Schneeschuhe, die genügend Tritt-Sicherheit und Widerstandsfähigkeit für derartige Verwendungszwecke haben. Diese Art Schneeschuhe müssen nicht so fest sein wie die Designs, die sich für Wanderungen im Gebirge und in steilen Arealen empfehlen. Zudem bietet deren Design ein hohes Maß an Trittsicherheit und bedingt durch ihr Gewicht kann man mit ihnen Touren über weitere Distanzen bis zehn Kilometern unternehmen, während man die Schneeschuhe nicht als schwer empfindet.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel