Sport & Fitness

Bodybuilder

Viele Menschen, die Bodybuilding betreiben, nehmen eine erhöhte Dosis Creatin zu sich. Creatin wird zum Teil vom Körper selbst hergestellt. In den Muskeln des menschlichen Körpers befinden sich zwischen 120 und 150 Gramm Creatin. Kraftsportler benötigen jedoch eine höhere Menge Creatin, damit die Muskeln richtig arbeiten können. Viele Bodybuilder nehmen aus diesem Grund Creatin in Form von Pulver oder Tabletten ein. Creatin kommt außerdem in großen Teilen in Fleisch und Fisch vor. Wie viel Creatin wird für den Muskelaufbau benötigt? In der Regel werden dazu nur 5 Gramm täglich benötigt. Viele Sportler nehmen eine noch höhere Dosis, weil sie glauben, dass der Muskelaufbau sich dann schneller einstellt. Dabei handelt es sich allerdings um einen Irrglauben. Der Creatinspeicher im Körper kann nur 5 Gramm, die über Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden, zwischenspeichern. Alles, was darüber hinausgeht, wird über die Niere verarbeitet und wieder ausgeschieden. Somit nützt eine noch höhere Dosis Creatin für den Muskelaufbau gar nichts. Warum ist Creatin so wichtig? Bei großen Anstrengungen, wie beim Bodybuilding, nutzen die Muskeln das sogenannte Adenosintriphosphat oder kurz ATP als Energielieferant. Bei starker Beanspruchung wird das ATP in Adenosindiphosphat (ADP) umgewandelt. Damit die Bewegung weiter ausgeführt werden kann, muss das ADP durch das Creatin wieder in ATP umgewandelt werden.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel