Schutz & Sicherheit

Die Alarmanlage – Alarmanlagen schützen und beugen vor…

Sicherheit im Eigenheim wird erst dann geschätzt, wenn der Extremfall eingetreten ist – ein Einbruch. Für die Begleichung des entstandenen Schadens treten in den meisten Fällen die Versicherungen ein. Der Schaden an Leib und Seele kann aber nicht so einfach beglichen werden. Nicht selten schildern die Opfer noch jahrelang, nachdem der Einbruch erfolgte, von traumatisierten Störungen, die sich in Form von Depressionen, Angstzuständen, Migräne und Schlafstörungen bemerkbar machen. Eine vorhandene Alarmanlage hätte dies verhindern können…Alarmanlagen sind für die Immobilien-Besitzer sichere Garanten dafür, Einbrüche entgegenzuwirken und zu verhindern. Eine Alarmanlage schreckt ab – Einbrecher suchen zumeist Wohnungen und Häuser auf, bei denen der geringste Widerstand zu erwarten ist. Die größte Schwachstelle sind die Fenster und die Türen. Handelsübliche Fenster und Türen sind in nur wenigen Sekunden aufgehebelt und ein Eindringen wird ermöglicht.

In Anbetracht dieser Tatsache ist es ratsam, Immobilien mit einbruchsicheren Fenstern und Türen auszustatten. Die getätigte Investition wird sich für die Zukunft lohnen. Aus diesem Grund raten die Experten – nicht am falschen Ende zu sparen. Es sind Türen und Fenster zu installieren, die mit Schutzbeschlägen – Riegeln und Schlössern ausgestattet sind. Um das Sicherheitspaket abzurunden, sollten Alarmanlagen, Glasbruchmelder und Bewegungsmelder ihren Einsatz finden. Installierte Bewegungsmelder im Freien registrieren jede Bewegung. Im Bedarfsfall wird sofort Alarm geschlagen. Die Glasbruchmelder hingegen, registrieren und melden jeden kleinen Sprung im Glas, der sofort an die Zentraleinheit der Alarmanlage gesendet wird, was zur Folge hat, unüberhörbare Alarm-Signale werden ausgesendet.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel