Schönheit & Wellness

Schmuck damals und heute

Einst wurde Schmuck aus Tierknochen hergestellt und aus anderen natürlichen Materialien. Metall wurde erst später entdeckt und damit auch erst später die Kunst Metallketten und Metallarmbänder herzustellen. Die schönsten aktuellen Vertreter von Schmuck findet man auf http://www.markenschmuck-billiger.de. Wer sich hier etwas aussucht, der beweist großen Geschmack, weil hier das Aktuellste angeboten wird, was der Schmuckmarkt derzeit zu bieten hat. Viele fragen sich allerdings, was denn das vorrangige Ziel des Tragens von Schmuck überhaupt ist.

Schmuck in Afrika

Zunächst einmal dient Schmuck der persönlichen Verschönerung, wobei der Ursprung von Schmuck zurückgeht auf uralte Zeiten eben, in denen Schmuck eine noch andere Bedeutung hatte, wie heute auch noch in Afrika. Schmuck zeigte bzw. zeigt nämlich den gesellschaftlichen Status an. Das bedeutet, dass ein reicher Afrikaner mehr Schmuck trägt als ein armer Afrikaner, wobei bei einigen Stämmen ausschließlich der Häuptling entsprechende Schmuckstücke trägt. In der westlichen Welt gibt es allerdings auch was Schmuck angeht sehr viele Vorurteile. So wird zum Beispiel den Russen nachgesagt, dass sie sehr großen Wert legen auf Schmuck, zeigen auch ganz offen was sie haben.

Schmuck ist zeitlos schön

Dies trifft allerdings nicht auf alle Russen zu. Tatsache ist, dass man mit einem schönen Schmuckstück seinen Körper doch sehr schön verschönern kann. Ein Hosenanzug oder ein Kleid sieht zum Beispiel sehr viel schöner aus, wenn man eine lange Kette dazu trägt. Allerdings ändert sich die Mode teils so schlagartig, dass man beim Schmuckkaufen kaum nachkommt. Nur gut, dass Schmuck als zeitlos gilt und aus diesem Grund Schmuck auf vielen Outfits tragbar ist.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel