Schönheit & Wellness

Ohne Haare keine Freundin?

Wer Haare verliert im Zuge von Haarausfall oder dessen Symptome wie kahle Stellen oder Geheimratsecken bereits sichtbar bei seinem Spiegelbild vernimmt, fragt sich oftmals, vor Allem wenn er Single ist ob er nicht Nachteile bei der Partnersuche hat. Wer länger keine Freundin hatte neigt zwangsläufig Fehler an sich zu suchen und diese sind zuallererste beim optischen Eindruck ersichtlich.
Es wird also geschaut ob der Körper in Form ist, Übergewicht oder Mangel an Muskeln sichtbar ist, vielleicht auch Haltungsschwächen oder aber auch schlechte Haut und nicht natürlich allen voran auch die Frisur bzw. die Haare werden betrachtet.

Stellt der Mann fest, dass seine Haare lichter werden, insbesondere an verstärkt an den typischen Stellen wie Hinterkopf oder am seitlichen Haaransatz läuten zumeist schon die Alarmglocken. Doch während ein unförmiger Körper und fehlende Muskelmasse im nächsten Fitnesscenter weg- oder antrainiert werden können und die schlechte haut häufig beim regelmäßigen Gang zum Kosmetikstudio deutlich reiner wird ist das Problem bei Haaren gravierender. Lassen sie sich wieder zum waschen animieren? Helfen Mittel aus der Apotheke oder vom Wellness-Katalog? Oder ist gar ein operativer Eingriff unerlässlich, in der Fachsprache Haartransplantation bzw. Eigenhaarverpflanzung genannt? All diese Fragen sind ein Schritt zu weit.

Ein solcher Mann sollte sich zunächst Fragen ob Glatze oder Geheimratsecken und ähnliche Haarausfall-Symptome wirklich störend sind vor Allem im Hinblick auf das schöne Geschlecht.

Bekommt man keine Freundin oder Frau deswegen?

Dieser Frage sind schon einige mehr oder weniger wissenschaftliche Studien nachgegangen. Das Fazit war nicht immer deckungsgleich aber einige Tendenzen haben alle einmütig festgestellt: Bei der Wahl eines kurzfristigen Partners spielt der Haarwuchs, vor Allem der gesund wirkende tatsächlich ein Rolle. Je voller das Haar desto besser. Doch die Unterschiede waren nicht gravierend. Bemerkbar aber nicht überwältigend. Überraschend verlief jedoch die Auswertung der Frauen-Befragungen im Hinblick auf eine feste Partnerschaft oder gar Ehe. Frauen gaben zwar zumeist an Männer mit Glatze oder Glatze-Ansätzen als älter zu schätzen, etwa 2 Jahre älter als das tatsächliche Alter. Gleichzeitig jedoch stellte sich heraus, das andere Kriterien für eine feste Partnerschaft im Vordergrund stehen: Unter anderem etwa die finanziellen Sicherheit. Diese wurde aber her den älteren Männern zugetraut…

Wer in sehr jungen Jahren überdurchschnittlich wenige Haare hat oder keinen Wert auf eine feste Freundin setzt sollte sich vor Allem Sorgen machen. Spätesten ab 30 aufwärts zählt aber nicht nur das Aussehen.

Theodor Schuhmacher, aktualisiert am 03.04.2007

Be Sociable, Share!
Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel