Schönheit & Wellness

Haartransplantation und Haarverpflanzung für Frauen

Auch Frauen können unter Haarausfall oder Haarverlust leiden. Dies betrifft meist Frauen ab 45 Jahren. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Es handelt sich meist um Vererbung von Mutter oder auch vom Vater und um Hormonschwankungen. Doch auch einfache Ursachen wie Stress oder eine falsche Ernährung kann der Grund von Haarausfall bei Frauen sein. In der letzten Zeit sind Stress und schlechte Ernährung sehr weit verbreitet und damit häufige Gründe für den Haarverlust bei Frauen. Dies rührt nicht selten daher, dass es bei den Frauen zu einer Mehrfachbelastung durch Kinder, durch den Haushalt und den Beruf gekommen ist. Doch auch Schwangerschaft oder der Stress von Scheidungen kann ursächlich für Haarausfall sein. Liegt daher Haarausfall bei Frauen vor, bedarf dies auch einer psychologischen Ausfragung der Betroffenen.

Zu Haarausfall führen können auch Wechseljahre bzw. Menopause bzw. das Absetzen der Pille und der Gabe einer Dreimonatsspritze bzw. die Umstellung darauf. Während sich die Hormonschwankungen in den Griff bekommen lassen, ist es so, dass die ernährungsbedingte Verlusterscheinung von Haaren durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wieder reguliert werden können.

Weitere Gründe für Haarverlust

Doch auch übermäßiges Schamponieren, bzw. Färben oder Bleichen der Haare kann zu Haarausfall führen. Des Weiteren auch der Einsatz von Lockenwicklern. Eine Haartransplantation und Haarverpflanzung für Frauen ist daher nicht unbedingt von Nöten. Es sei denn es liegt der kreisrunde Haarausfall vor. Dann ist die Verpflanzung von Haaren die einzige Möglichkeit. Wenn der Haarausfall andere Ursachen hat, sollte die Frau bis zur Regulierung der Ursache an eine Perücke nachdenken bis sich der Hormonhaushalt wieder reguliert hat.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel