Reisen & Urlaub

Was man vom London Eye aus alles sieht

Das London Eye (offizielle British Airways London Eye) gehört zu den Wahrzeichen der Stadt London. Es steht direkt an der Themse, an der Westminster Bridge Road. In einer der Gondeln eingestiegen und hochgefahren auf eine Höhe von 135 m hat man vom London Eye aus einen wunderbaren Blick au London. Im Januar ist das Riesenrad wegen der jährlichen Generalüberholung geschlossen. In den Monaten Februar, März, April, sowie Oktober, November und Dezember kann man es von 09.30 Uhr bis 20.00 Uhr nutzen, im Mai, August und September Montags bis Donnerstags von 09.30 Uhr bis 20.00 Uhr und Freitags bis Sonntags von 09.30 bis 21.00 Uhr. Im Juni läuft das London Eye Montags bis Donnerstags von 09.30 Uhr bis 20.00 Uhr und Freitags bis Sonntags von 09.30 bis sogar 22.00 Uhr. Im schönsten Monat in London, im Juli ist das Riesenrad von 9.30 bis 22.00 Uhr besteigbar.

An schönen Tagen kann man vom London Eye aus nicht nur die Gebäude und Straßen Londons erspähen, sondern zum Teil bis zum ca. 40 km entfernte Schloss Windsor sehen. Dort verweilt in der Regel im Sommer auch die Queen samt Familie.

Der „Flug“ mit dem London Eye dauert rund 30 Minuten. Es können auch begleitete Flüge gebucht werden. Diese werden auch auf Deutsch angeboten. Während der Fahrt mit dem London Eye bekommt man von fachkundigem Personal erklärt, was gerade zu sehen ist. Einen sehr angenehmen Flug verspricht das Glas „Laurent Perrier“, das man zum Preis von 35 Pfund erhält. Im Preis enthalten ist auch ein Souvenirbuch und der ein schneller Zugang zur Gondel. Die Wartezeiten betrage je nach Antrag durchschnitt eine halbe Stunde (oder länger).

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel