Reisen & Urlaub

Was ist eine Warft?

Vor dem Bau von Deichen boten Warften (auch Werften oder Wurten) den Menschen an der Nordsee Schutz vor Sturmfluten und Hochwasser. Noch heute bietet ein Urlaub an der Nordsee Gelegenheit, diese künstlich aufgeschütteten Siedlungshügel zu bestaunen. Auf den meist kreisrunden Erhebungen finden sich Einzelgehöfte, aber auch kleinere Dorfsiedlungen, die so genannten Warfen- oder Wurtendörfer. Die ersten dieser Erdhügel im Küstenbereich werden auf das 3. Jahrhundert vor Christus datiert. Der römische Chronist Plinius der Ältere erwähnt bereits im ersten Jahrhundert nach Christus in seiner „Naturgeschichte“ das Volk der Chauken, das damals an der Nordsee lebte und auf Warften hauste. Jedoch beschreibt Plinius die chaukische Bevölkerung von Ostfriesland als „beklagenswertes Volk“. Denn die Lebensumstände auf der Warft empfand er als höchst unangenehm. Für Plinius glichen die Bewohner der Warften in ihren Häusern bei Flut Seefahrern, bei Ebbe jedoch Schiffbrüchigen, die Jagd auf gestrandete Fische machten. Er bedauert die Chauken, denen es nicht vergönnt sein, Vieh zu halten, noch wilde Tiere zu jagen, da sich auf den Hügeln keinerlei Vegetation befinde. Auch über den kalten Nordwind und das gesammelte Regenwasser, das die Nordmänner als einziges zum Trinken hatten, beklagt sich der römische Gelehrte. Tatsächlich boten die Warften für die Menschen damals jedoch einen effektiven Schutz vor dem Wasser und damit eine Verbesserung ihrer Lebensbedingungen. Denn vor der Errichtung der Wurten, in einer Phase mit einem niedrigen Meeresspiegel, hatten die Menschen an der Nordsee überwiegend Flachsiedlungen errichtet. Nachdem jedoch der Meeres- und damit auch der Sturmflutspiegel wieder anstieg, musste das Niveau der Häuser und Gehöfte erhöht werden. Durch ständige Aufschüttungen wurden die Ansiedlungen immer höher und irgendwann auch untereinander verbunden. So entstanden ganze Warftendörfer, die teilweise auf Hügeln mit bis zu 4m Höhe lagen. Die Wurten wurden mit der beginnenden Eindeichung im 11. Jahrhundert nach Christus zwar immer seltener, doch sind sie beispielsweise auf den Halligen bis heute noch der einzige Schutz vor der Flut. Bei Ferien in einem Ferienhaus an der Nordsee können diese besichtigt werden.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel