Reisen & Urlaub

Spanien – Ein Land im dem ein Traumurlaub vorprogrammiert ist

Spanien: bei vielen Urlaubern entwickelt sich nun ein Bild von Sommer, Sonne, Strand und Meer. Andere denken hierbei automatisch an die Partyhochburgen Mallorca und Loret de Mar. Doch die wenigsten wissen um die vielseitigen und abwechslungsreichen Möglichkeiten die einem bei der Planung eines Urlaubs in Spanien zur Verfügung stehen.
Obwohl alle 17 Provinzen Spaniens das südländische Temperament, die alte Kulturgeschichte, die Lebenslust und ein starker Glaube verbindet, könnten die einzelnen Regionen unterschiedlicher nicht sein. Andalusien, die südlichst gelegene Provinz grenzt an zwei Meere und ist der Berührpunkt zweier Kontinente. In diesem Gebiet finden sich viele Touristen aufgrund des sehr angenehmen Klimas, der verschiedenen geographischen Gegebenheiten, der wunderschönen Strände und der allgemein bekannten Gastfreundschaft der Einheimischen.
Eine weitere sehr gern besuchte Region sind die kanarischen und balearischen Inseln. Auf den kanarischen Inseln haben sich aufgrund der außergewöhnlich artenreichen und schönen Flora und Fauna über die Jahre 146 Nationalparks niedergelassen. Jahr für Jahr ziehen diese Parks tausende Besucher und Naturliebhaber auf die Inseln, die sich 100-500 km westlich von Marokko im Atlantik befinden.
Dahingegen kennt jedes Kind die berühmteste der balearischen Inseln: Mallorca. Die für den Ballermann berühmte Partyinsel hat jedoch mehr zu bieten als Strand, Party und einen heißen Urlaubsflirt. Die Inseln bezaubert durch ihre noch unberührten und abgelegenen Badebuchten mit glasklarem, türkisblauen Wasser und den von privater Hand geführten Fincas, die einen ungestörten und himmlisch ruhigen Urlaub versprechen. Vor allem aber sollten sich Architekturliebhaber und Kenner guter Weine und guten Essens eine Reise auf die Baleareninseln nicht entgehen lassen.
Entgegen der weitläufigen Meinung, scheint in Spanien nicht nur 365 Tage im Jahr die Sonne. Die 17 eigenständigen Provinzen Spaniens, vergleichbar mit den deutschen Bundesländern, offenbaren nicht nur komplett unterschiedliche Kulturen, Dialekte, Geschichte und geographische Beschaffenheit, sondern auch verschiedene Klimazonen. Beispielsweise gibt es Regionen mit Gebirgsklima, wie Andalusien in der Sierra Nevada oder die Pyrenäen, mit nur kurzen und relativ kühlen Sommer und dafür mit kalten und langen Wintern . An der nördlichen Atlantikküste herrscht ein mildes atlantisches Klima. Dies bedeutet hohe Niederschlagsmengen im milden Winter und angenehme Sommer. Auch gibt es Gebiete in denen kontinentales Klima herrscht. Hier werden sehr heiße Sommer von teilweise sehr kalten Wintern abgelöst. Allen voran auf der Beliebtheitsskala bei den Touristen ist allerdings das Klima des Mittelmeers, das über angenehme sommerliche Temperaturen von 25-30 ° Celsius verfügt und milde Winter bietet, in denen das Thermometer selten unter 8 ° Celsius sinkt.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel