Reisen & Urlaub

New York – Big Apple

Der Inbegriff der USA ist für die meisten New York, früher Neuamsterdam. Hier ist alles größer weiter höher und vor allem in jeder Hinsicht überdimensioniert. Somit ist die Stadt ein absolutes Traumziel für abenteuerlustige Touristen. Zudem wird die Stadt als „amerikanischer Regenbogen“ bezeichnet. Dies kommt von den vielen verschiedenen Kulturen, welche hier auf engsten Raum miteinander leben. Verschiedene Religionen, Hautfarben und auch Sprachen treffen hier aufeinander.
In New York gibt es so viele Attraktionen, dass man überhaupt nicht weis wo man anfangen soll. Am bekanntesten sind allerdings das Empire State Building, der Central Park und der Times Square. Wobei besonders für Kunstliebhaber das Guggenheimmuseum und das Museum of modern Art besonders anziehend sind. Traurige Attraktion ist jedoch das Ground Zero, auf welchem einst das World Trade Center stand.
New York lädt natürlich nicht nur zum Englisch lernen ein, sondern auch dazu verschiedene Kulturen kennen zu lernen. Für normale Einkäufe oder im Restaurant reicht normalerweise das Schulenglisch aus. Sollte man allerdings tiefer in die Kultur der Stadt eindringen wollen, so ist es notwenig sinnvolle Gespräche führen zu können.
In der heutigen Zeit haben aber immer weniger Menschen Zeit einen richtigen Sprachkurs zu besuchen. Zudem sind diese meist sehr teuer und meist auch erfolglos. Grund dafür sind vor allem die angebotenen Lernmethoden. Aus diesem Grund hat Lerntrainer Paul Kutilin einen neuen alternativen Weg zum Englisch lernen entwickelt.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel