Reisen & Urlaub

Kultur neben Traumstränden

Wer an die dominikanische Republik denkt, dem schwebt meist ein Bild von Palmenstränden vor, die jedem Postkartenmotiv zu Ehre gereichen würden. Feiner Sand gesäumt von türkisblauem Meer. Doch dass die dominikanische Republik noch viel mehr kann und man nicht den ganzen Urlaub am Strand verbringen muss, offenbart sich bei einem Besuch der vielen Sehenswürdigkeiten der Insel.
Die Hauptstadt der Insel, Santo Domingo ist für jeden Interessenten der Geschichte der Insel ein absolutes Muss. Die Stadt wurde im 15. Jahrhundert von den Spaniern gegründet. Noch heute sind viele der alten Bauten erhalten und vermitteln einen guten Eindruck über das damalige Leben. Die imposanten Kolonialbauten wurden in den letzten Jahren vermehrt restauriert und bieten nun erneut das Flair alter Zeiten. Die Kathedrale der Stadt gilt als das älteste Gebäude der Stadt.
Kulturliebhaber können im Nationaltheater am Plaza de la Cultura eine Oper oder ein Konzert zu Gemüte führen. Für den Besuch eines Theaterstückes sollten die Kenntnisse in der Landessprache spanisch jedoch über das Bestellen eines Caipirinas hinausgehen. Im Rahmen von Festivals könnte man jedoch Glück haben – hier werden manchmal auch einzelne Stücke auf Englisch gezeigt.
Doch nicht nur die Hauptstadt ist einen Besuch wert. Die Bernsteinküste im Norden der dominikanischen Republik lockt im Urlaub mit ihren außergewöhnlichen Funden des edlen Gesteins. In Calle Duarte können zahlreiche besondere Stücke im Bernstein-Museum besichtigt werden.
Wen es an die Bernsteinküste zieht, sollte beachten dass sich in dieser Gegend des Landes ein Mietwagen für die Erkundung der Umgebung anbietet, da hier die öffentlichen Buslinien nicht so stark ausgeprägt sind wie in den restlichen Teilen des Landes.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel