Reisen & Urlaub

Flexibler Wohnort

Unter einem flexiblen Wohnort kann man sich vieles vorstellen. Die einen verbinden damit das Jetset-Leben der Top-Models, die mehr in Hotels als andern Orts zu Hause sind und wieder andere verbinden damit lediglich die Zweitwohnung in einer anderen Stadt oder das Ferienhäuschen im Süden.
Doch wer käme auf die Idee, damit ein Hausboot zu meinen? So ein Hausboot ist eine ziemlich flexible Sache denn es ist nicht nur eine Wohnmöglichkeit sondern auch eine Reisemöglichkeit in einem. Normalerweise kennt man Hausboote nur fest verankert am Ufer eines Sees oder Flusses, verbunden mit einem Steg zum Festland aber dennoch in Ufernähe. Kaum einer würde sich vorstellen mit einem Hausboot auch zu reisen, aber warum eigentlich nicht? Natürlich müsste man sich zuerst einmal ein Hausboot kaufen und auch einen geeigneten Lageplatz für das Boot finden, denn man kann ja nicht dauerhaft damit unterwegs sein.
Andererseits spricht gerade in den Sommermonaten nichts dagegen, mit seinem Hausboot die Welt zu erkunden oder zumindest mal den Standort zu wechseln um andere Gegenden kennenzulernen. Um mit einem Hausboot fahren zu können, muss man allerdings auch einen Bootsführerschein machen. Oft hängt die Notwendigkeit eines Bootsführerscheins von verschiedenen Kriterien ab. Zum einen spielt die Art des Gewässers eine große Rolle, ob man für ein Hausboot überhaupt einen Bootsführerschein braucht und auch die Länge des Hausbootes ist entscheidend. Will man das Boot nicht bewegen sondern fest verankert an seinem Platz lassen, ist häufig kein Bootsführerschein notwendig.
Diese Dinge sollte man jedoch bedenken, bevor man ein Hausboot kaufen möchte, denn mit einem Bootsführerschein sind natürlich auch zusätzliche Kosten verbunden.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel