Reisen & Urlaub

Camping in Australien

Australien, der fünfte Kontinent, ist faszinierend, auch weil es von Europa so weit entfernt ist. Australien ist dabei für Outdoor-Fans ein richtiges Eldorado, wobei die meisten Urlauber auch tatsächlich ursprünglich geplant haben einen reinen Outdoor-Urlaub zu machen, zu campen und zu wandern. Mit im Gepäck sollte dann auch ein Schlafsack sein, der auch einiges aushält. Wissenswert dabei ist, dass sich dieses Land nördlich der sogenannten Linie Brisbane-Alice Springs durch den Wendekreis des Steinbocks klimatisch grob in zwei Hälften teilt.

Verschobene Jahreszeiten

Im Norden gibt es die Tropen und im Süden die gemäßigten Klimazonen. Es gibt auch ein trockenes Binnenland, und zwar um Alice Springs und den Ayers Rock herum. Ebenfalls wissenswert ist, dass die Jahreszeiten in Australien zu den europäischen Jahreszeiten um ein halbes Jahr verschoben sind. Ist es Sommer in Europa, dann ist es in Australien gerade Winter bzw. nicht so heiß und die ideale Zeit zum Wandern und zum Zelten. In der Trockenzeit von Mai bis Oktober benötigt man allerding meist keinen Schlafsack, sollte aber in einem Zelt mit Moskitoschutz schlafen.

Trockenzeit und Regenzeit

In der Regenzeit von November bis April ist es in Australien in den meisten Landstrichen indes schwülwarm, es regnet aber nicht täglich, wenn dann aber sehr stark. Der Schlafsack muss aber auch in dieser Zeit keine Minustemperaturen aushalten, weil die Temperaturen zu jeder Jahreszeit in Australien nicht so kalt sind. Wissenswert ist dennoch, dass die höchste gemessene Temperatur bei 50,7° C  lag, und zwar am 2. Januar 1960 in Oodnadatta (South Australia). Noch weitere Wetterextreme gibt es natürlich auch.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel