Recht & Streit

Hartz IV und Nebeneinkommen

Seit dem 01.01.2005 ist das neue Hartz IV Gesetz in Kraft getreten und hat die Sozialhilfe und die Arbeitslosenhilfe abgelöst. Anspruch auf Hartz IV haben alle hilfsbedürftigen und erwerbsfähigen Personen, die nicht unter 15 und nicht über 65 Jahre alt sind und ihren Aufenthaltsort in Deutschland haben. Der Regelsatz dieser Leistung beträgt 347 Euro sowie 311.- Euro für den Partner in einer Bedarfsgemeinschaft, 207.- Euro pauschal für Kinder unter 14 Jahren und 276.- Euro für Jugendliche bis 18 Jahren. Darüber hinaus werden die Kosten für eine angemessene Wohnung und Anteile der Mietnebenkosten übernommen. Bei der Berechnung der Leistungen werden Einkommen aus nicht selbstständiger Arbeit, Vermietungen und Kindergeld angerechnet. Nicht berücksichtigt hingegen werden Grundrenten nach dem Bundesversorgungsgesetz wie Hinterbliebenenrente oder Schmerzensgeld. Weiterhin hat der Leistungsbezieher die Möglichkeit einem Nebenverdienst nachzugehen, bei dem bis zu 100.- Euro vom Bruttolohn anrechnungsfrei sind. Eine weitere Möglichkeit ist der so genannte „Ein Euro Job“ bei dem der Gesetzgeber versucht Langzeitarbeitlose wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren und wieder an die regelmäßige Arbeit zu gewöhnen. Diese Jobs müssen im öffentlichen Interesse und zumutbar sein. Der Leistungsbezieher ist verpflichtet einen angebotenen ein Euro Job anzunehmen, ansonsten drohen Kürzungen der Leistung um bis zu 30 %. Im Internet gibt es mittlerweile neben dem bekannten kostenlosen Brutto Netto Gehaltsrechner auch Hartz IV Rechner bei denen man nachschauen kann wie viel Geld einem zusteht.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel