Recht & Streit

Die Allgemeine Studienplatzklage

Das Hochschulrecht regelt fast alle Details für Studierende. Hierbei gibt es erfahrungsgemäß einige Schwachstellen, wie es bei jedem Gesetz üblich ist. Eine Studienplatzklage sollte im Vorfeld gut überlegt sein. Die Formalitäten und Fristen einer Studienplatzklage müssen unbedingt den Vorgaben entsprechen und die Beantragung eines Studienplatzes an einer bestimmten Hochschule sollte auch unbedingt fristgerecht und den Formalitäten entsprechend eingereicht worden sein. Liegt in dieser Kette irgendwo ein Formfehler oder ein Fristversäumnis vor, so kann allein schon aufgrund dessen die Studienplatzklage abgewiesen werden. Das Hochschulrecht ist ein kompliziertes Recht für den Laien, weshalb er lieber gleich einen kompetenten Rechtsanwalt zu Rate ziehen sollte. Ein Rechtsanwalt kann schon im vornherein Rechts- und Formfehler vermeiden, damit die Studienplatzklage auch zum Erfolg führen kann. Bei den Hochschulen ist es manchmal so, dass sie behaupten, dass sie keine neuen Studenten mehr aufnehmen können für bestimmte Studienzweige. Theoretisch ist dies jedoch nicht selten doch noch möglich. Deshalb lohnt es sich in bestimmten Fällen, dass man eine Studienplatzklage anstrebt, die Alternative hierzu wäre dann ein Studienplatztausch, aber da muss man schon ziemliches Glück haben. Das Problem in der heutigen Zeit ist, dass es immer mehr Studierende gibt trotz der regionalen Studienplatzgebühren. Auf der anderen Seite werden immer mehr Plätze abgebaut, aufgrund Geldmangels. Die Hürden für den Studierenden liegen in einigen Zweigen relativ hoch, ein numerus clausus oder ein bestimmter Notendurchschnitt sind hierbei nicht selten. Schwierig kann es auch sein, wenn man auswärts studieren will. Man sollte seine Rechte als Studierender gut kennen, ein Rechtsanwalt kann hierbei gut behilflich sein.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel