Mode & Accessoires

Silberschmuck mit Edelsteinen

Silberschmuck ist sehr schön anzusehen. In Kombinationen mit seltenen Edelsteinen kommt der Schmuck noch mehr und besser zur Geltung. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Edelsteine sich farblich vom Silberschmuck absetzen, wie dies zum Beispiel bei Jade- oder Lapislazulisteinen der Fall ist.

Die grüne Farbe der Jade bzw. die blaue Farbe des Lapislazuli unterstreichen den kühlen Farbton des Silberschmucks in idealer Weise. Die Zusammensetzung von Silber mit Jade oder Lapislazuli macht zudem den Schmuck zu einem Unikat, da diese Edelsteine schon an sich Einzelstücke sind.
Bereits in frühester Vergangenheit der Menschheitsgeschichte spielten die Edelsteine Jade und Lapislazuli eine nicht unwesentliche Rolle. Der Jade wurde beispielsweise aphrodisische Wirkung nachgesagt, weswegen Trinkgefäße aus Jade hergestellt wurden. Als Beigabe von Grabschmuck wurde er als Amulett den Toten mitgegeben, er diente als Schutz der verstorbenen Seele vor Dämonen und sollte den Verwesungsprozess aufhalten. Interessant hierbei ist die Tatsache, dass die Jade auf verschiedenen Erdteilen voneinander unabhängig schon immer für das Leben, den Tod und das Reisen der Seele in Verbindung gebracht wurde.

Der Lapislazuli steht mit seiner blauen Farbe mit dem ägyptischen Gott Amun und der Himmelsfarbe in Verbindung. Als Schönheitssymbol galt der Edelstein sogar als heilig. Wer Schmuck mit einem Lapislazuli trug, der stand unter dem Schutz des Himmels und der Sonne. Aus diesem Grund waren Amulette aus Lapislazuli auch bei ägyptischen Soldaten verbreitet. In den Lapislazuli war als Erkennungszeichen „Wahrheit“ eingeritzt, um den Soldaten das Recht zu verleihen, über andere Menschen zu urteilen.
Der Edelstein diente in zerstossener Form auch als Zutat für die Kosmetik der Oberschicht und war somit auch ein Statussymbol für Status und Reichtum.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel