Mode & Accessoires

Regenmode – immer bunter

Regenschirme haben ja eine sehr lange Tradition. Doch der Regenmantel, besonders für die Frau, kann auf eine noch nicht so lange Geschichte zurückblicken. In den 1930er Jahren war es der Klepper-Mantel, der die Welt der Regenmode eroberte. Diese Regenmode hielt sich bis in die 1970er Jahre als das Bekleidungsstück, mit dem man im Regen gut angezogen war. Danach geriet der Klepper-Mantel aus der Mode. Besonders für Frauen ist es seither schwer gewesen kleidsame Regenmode zu ergattern. Für Frauen mit Stil bietet sich das Portal http://happyrainydays.de/damen-kollektion an. Hier findet man Damen-Regenbekleidung in großer Auswahl und zum kleinen Preis, vor allem aber Regenmode für die Dame, die auch kleidsam ist. Denn die Gründerinnen von diesem Label stehen persönlich dafür ein, dass die Kollektionen für die Damen, für die Kinder und für die Herren sehr kleidsam, bequem und vor allem auch funktional sind. Geeignet ist diese Regenmode vor allem für Verbraucher, die gerne eine Radtour machen oder anderweitig gerne outdoor unterwegs sind. Mit den engen und eher unbequemen Regenjacken von einst in der eintönigen gelben Farbe haben diese Regenjacken und Regenmäntel nichts mehr gemein.

Outdoor Bekleidung

Diese Regenmode ist nicht nur praktisch, sie ist auch kleidsam. Das heißt die Verbraucherin muss sich nicht mehr vorher umkleiden bevor sie ein Restaurant betritt. Sie kann dies nun  in ihrer Regenbekleidung tun und sie ganz normal ablegen. Die Regenmode von diesem Label wurde natürlich hinsichtlich ihrer Funktionalität von den Gründerinnen und deren Familien geprüft. Das heißt diese Regenmode ist absolut alltagstauglich. Sei es nun im Urlaub oder zuhause für den Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel