Mode & Accessoires

Hochwasserhosen in der Herrenmode sind out

Hochwasserhosen sind out. Warum das so ist, liegt auf der Hand. Schon lange wird ersichtlich, dass Mode auch für den männlichen Teil der Bevölkerung immer wichtiger wird. Junge Männer achten immer stärker auf ein schickes Äußeres. Das macht sich nicht nur im Punkte Frisur und Oberbekleidung bemerkbar. Auch für das Beinkleid geben deutsche Männer immer mehr Geld aus. So sind mittlerweile Preissegmente von 100 bis 250 € keine Seltenheit mehr. In diversen Boutiquen und Clothing Stores werden feine und auch teure Hosen, wie auch andere im Trend liegende Kleidungsstücke angeboten. Tendenziell geben Männer für günstige Herrenbekleidung nicht so viel Geld aus wie Frauen, aber der Trend kippt langsam in Richtung Ausgleich zwischen den Geschlechtern. Hochwasserhosen sind also definitiv out. Neue Klamotten liegen auch bei männlichen Shoppern im Trend.

Die könnten, wenn es in den meisten Fällen nicht aufs Geld ankäme, auch ruhig etwas teurer sein. Die einschlägige Meinung hierzu ist, dass je höher der Preis, desto höher auch die Qualitätserwartungen hinsichtlich der jeweiligen Hosen. Sicherlich gibt es auch heute noch einige schlechte Beispiele für das Stilbewusstein der deutschen Männer.

Dennoch zeigen Trendberichte, dass die die Wahl der Kleidung für die Menschen in Deutschland immer wichtiger wird. Es wird durchschnittlich fast doppelt so viel Geld für Kleidung ausgegeben als noch vor 10 Jahren. Dies zeigt, dass das Äußere einen immer stärkeren Einfluss auf das Leben der Menschen einnimmt. Dies ist unter anderem Ergebnis der absolut auf Aussehen getrimmten Medien. Die künstlich kreierten optischen Ideale werden immer mehr zum Sinnbild einer ganzen Generation.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel