Mode & Accessoires

Der Werdegang der Trachtenmode

Dirndl sind heute bei jung und alt überaus beliebt. Nicht nur in Bayern und Österreich tragen immer mehr Menschen wieder Trachtenmode. Vor allem auf dem Münchner Oktoberfest kommen auch Nicht-Bayern gerne in Tracht. Die Festtagstrachten werden von den verschiedenen bayerischen Trachtenvereinen am Leben gehalten und in ihrem ursprünglichen Erscheinungsbild bewahrt. Trachten sind „in“ und werden teilweise wieder im Sommer im Biergarten oder auch bei anderen, eher gehobenen Anlässen getragen. Dabei war die Tracht ursprünglich die Arbeitsbekleidung der ländlichen Bevölkerung. Sowohl Dirndl als auch Lederhosen dienten als praktische Bekleidung für die harte Arbeit auf dem Feld oder im Wald. Lederhosen mussten robust sein, bei kühlerem Wetter wärmen und bei höheren Temperaturen den Träger nicht ins Schwitzen bringen. Deswegen wurde mit der Zeit die knielange Lederhose, die bei Kälte mit dicken Wollstrümpfen kombiniert werden konnte, zum gängigen Modell. Auch die Trachtenschuhe der Männer sind deswegen so widerstandsfähig und mit einem groben Profil ausgestattet, damit sie sich für die Arbeit eignen und ihrem Träger einen festen Stand in Wald und Flur ermöglichen. Die traditionelle Tracht der Frau war ebenfalls ursprünglich praktische Bekleidung für die Arbeit auf dem Land. Getragen wurde sie überwiegend von den Mägden auf den größeren Gutshöfen. Diese wurde „Dirn“ oder „Dern“ genannt und dementsprechend bekam die von ihnen getragene Bekleidung den Namen „Dirndlgewand“. Über einem Hemd trugen die Mägde das eigentlich Kleid aus Baumwolle und darüber die obligatorische Schürze. Diese Form hat sich bis heute erhalten. Vom Land in die Stadt kam das Dirndl zuerst über die weiblichen Dienstboten. Doch schon bald erkannten auch die Damen der städtischen Oberschicht, dass das Dirndl ein bequemes und praktisches Kleidungsstück besonders für die so genannte „Sommerfrische“ darstellte. Im Verlauf des 19. Jahrhunderts entwickelte sich daraufhin ein regelrechter Trachten-Trend, der auch die Lederhose mit einbezog. Schon bald wurde die Liebe zur Tracht dann auch in eigens gegründeten Trachtenvereinen gelebt und kultiviert.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel