Möbel & Büro

Spiegel – als gängiger Einrichtungsgegenstand in Badezimmern

In nahezu allen Wohnungen gehört er auf jeden Fall zu den Einrichtungsgegenständen – der Spiegel. Die meisten von uns haben mindestens einen in der Wohnung zu hängen. Der Raum, in dem sich in nahezu jedem Haushalt ein Spiegel befindet, ist das Badezimmer. Hier gehört der Spiegel – in welcher Form auch immer – zu den Standardeinrichtungsgegenständen, was Badmöbel betrifft. So kann ein Spiegel in der Badausstattung etwa als einfacher Wandspiegel oder auch – und diese Variante wird zunehmend beliebter – als Spiegelschrank im Badezimmer zu finden sein. Je nach Einrichtungsgeschmack und –stil des jeweiligen Bewohners finden sich diverse verschiedene Varianten, wie man die Badezimmer einrichtet und mit Badmöbeln ausstattet.
Doch während einige Badmöbel in nahezu jedem Badezimmer zu finden sind, finden sich doch immer auch Badausstattungen, die durch kreative Gestaltungen oder besondere Extras aus der Masse herausfallen. Zu den gängigsten Badmöbeln gehören etwa der Spiegel, der Handtuchhalter oder auch der Toilettenpapierhalter. Demgegenüber ist es je nach Bewohner möglich, dieser Badausstattung noch Regale, z.B. in Form von Wandregalen oder in der Dusche oder Badewanne befestigten Regalen, Unterbauschränke, die dann unter dem Waschbecken angebracht werden, oder andere Accessoires hinzuzufügen. Dem Gestalter werden also bei der Einrichtung des Badezimmers keine Grenzen gesetzt und so kann er zwischen den vielen verschiedenen Ausprägungen der einzelnen Badmöbel auswählen. So auch beim Spiegel. Hierbei handelt es sich nicht nur um einen einfachen Einrichtungsgegenstand, der dazu dient das Spiegelbild einer Person betrachten zu können, sondern um einen Gegenstand – oder auch um ein Möbelstück – das in den verschiedensten Formen zu finden ist. Meist ist der Spiegelschrank, also die Kombination aus Schrank und Spiegel eine der beliebtesten Varianten, ebenso wie der einfache Wandspiegel.

Be Sociable, Share!
Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel