Internet & Web

Tagebücher waren gestern, heute gibt es Blogs

Vor nicht allzu langer Zeit war es üblich, seine privaten Gedanken in einem Tagebuch zu Papier zu bringen. Dieses durfte in der Regel niemand anderes lesen als der Schreiber und enthielt ganz private Geheimnisse. Doch das war gestern. Das Tagebuch von heute ist der Blog. Dort können Menschen ihre privaten Gedanken aufschreiben und ihren Freunden oder auch der ganzen Welt zugänglich machen. Unter www.blogcenter.de haben Menschen die Möglichkeit, ihren ganz persönlichen Blog, ein sogenanntes Online-Tagebuch zu erstellen. Nötig sind dafür nur die kostenlose Registrierung und die Akzeptanz der AGB. Den Nutzern entstehen absolut keine Kosten, eine besondere Software ist ebenfalls nicht nötig. Einen gratis Blog erstellen ist wirklich einfach. Die Gestaltung des Online-Tagebuchs erfolgt nach den individuellen Wünschen der Nutzer. Mit einem Speicherplatz von 100MB ist es jedem Blogger gestattet, Musik oder auch Downloads innerhalb des eigenen Blogs anzulegen. Auch Bilder können hochgeladen werden. Dadurch können besonders lustige Momente mit anderen geteilt werden oder es ist möglich, die Welt an besonderen Ereignissen teil haben zu lassen. Allerdings steht die Frage im Raum, warum man sich der Blogosphäre, der Welt der Internet-Blogger, anschließen sollte? Welche guten Gründe gibt es dafür, seine Gedanken und Erlebnisse anderen Internetnutzern mitzuteilen? Gerade für Privatpersonen erleichtert sich dadurch das Kontakthalten zu Freunden und Bekannten. Selbst wenn wenig Zeit ist, mit einander zu sprechen, haben die anderen doch die Möglichkeit, am Leben des Bloggers teil zu nehmen. Neuigkeiten können ausgetauscht und eventuelle Probleme mit anderen geteilt werden. Auf diese Weise entsteht eine neue Gemeinschaft, die nicht an die gleichzeitige räumliche Präsenz gebunden ist. Außerdem kann ein Blogger zu jeder Zeit auf andere Inhalte reagieren, wodurch die zeitliche Abhängigkeit, wie sie in einem normalen Gespräch besteht, ebenfalls in den Hintergrund rückt. Ein weiterer Grund dafür, zu bloggen, ist, dass immer mehr Menschen allein und isoliert von anderen sind. Aufgrund der Arbeit und des Single-Daseins kommen sie oft nicht unter Menschen, denn wer möchte schon allein irgendwo hingehen. Ein Blog erleichtert es ungemein, andere Menschen, die gleichgesinnt sind, kennen zu lernen. Die Nutzer können so ihrer Einsamkeit entfliehen und nette Menschen kennen lernen. Doch Blogs eignen sich nicht nur für Privatpersonen. Auch Unternehmen können sich einen gratis Blog erstellen und von der Nutzung profitieren. Nicht selten wird dem Unternehmen aufgrund eines Blogs, auf welchem sie sich und ihre Arbeit an jedem Tag vorstellen, positiv wahrgenommen. Die Kunden verbinden mit den veröffentlichten Beiträgen das Profil der Firma. Außerdem lernen die Kunden die Firma und die Mitarbeiter besser kennen, was einen enormen positiven Einfluss auf das Geschäftsklima haben kann. Es können für ein Unternehmen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Zum einen erweitern sie ihre Präsenz, sie werden durch den Blog in Suchmaschinen gelistet und zum anderen erleichtert sich die Kundenarbeit beziehungsweise –aquirierung, denn die Kunden können jederzeit ein Feedback abgeben. Alles in allem lässt sich sagen, dass das antiquierte Bild des Tagebuches überholt ist. Wer sich nicht scheut, sein Leben und die eigenen Ansichten mit anderen Menschen zu teilen, für den stellt ein Blog wie auf www.blogcenter.de ein ideales Medium dar, mit anderen in Kontakt zu treten.

Dirk Oschmann, nix@inlife.de

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel