Internet & Web

Besucherzähler – Das Beliebtheitsbarometer

Internetseiten gibt es wie Sand am Meer. Sie unterscheidet nicht nur der angebotene Inhalt, sondern auch der Erfolg bei der Zielgruppe. Dieser lässt sich am besten anhand eines Besucherzählers messen.

Jener ist ein nützlicher Helfer zur Ermittlung der Zugriffe auf die jeweilige Website. Damit lässt sich also feststellen wie erfolgreich unternommene Maßnahmen sind, die die Besucherzahl auf der jeweiligen Page erhöhen sollen- beispielsweise Verlinkungen auf anderen Seiten, Eintragung in Suchmaschinen oder Werbung. Damit kann man auf den User genau ablesen, wie viel Menschen mit dem Inhalt der Webpräsenz erreicht wurden. Wenn also die Zugriffe steigen, bedeutet dies, dass im Falle von geschalteter Werbung ein Einnahmezuwachs entsteht.

Besucherzähler gibt es in unterschiedlichsten Farben und Formen. Dabei variiert nicht nur die Schriftart der Zahlen, sondern auch die farbliche Gestaltung dieser und des Hintergrundes. Herkömmlicher Weise sind die Zahlen in einer Reihe angeordnet, wie man sie von einem gewöhnlichen Taschenrechner kennt. Das Design des Besucherzählers hängt vom Anbieter ab, der den nötigen Quelltext zur Einbindung in die Website zur Verfügung stellt.

Wer nach außen hin den jeweiligen Nutzer vom relativen Erfolg der Seite ausschließen möchte, kann bei seinem jeweiligen Besucherzähler Anbieter eine Statistik nach dem Login einsehen und daraus die offensichtlichen Rückschlüsse ziehen.

Generell bieten auch die Website-Hoster diesen Service kostenlos an.
Mittlerweile, mit steigendem Interesse an Web 2.0, kommen neuartige Besucherzähler in Mode, alte Counter mit Digitalzahlen haben schon längst ausgedient. Die neuartigen Counter erfassen nicht nur wie viele User, wann und in welchem Zeitraum die Website genutzt haben, sondern auch welches Betriebssystem der Besucher nutzt und deren „Herkunftsort“- also von welcher Webseite aus jener zum Beispiel über einen speziellen Link zur eigenen Homepage gelangt ist oder ob er die Adresse direkt eingegeben hat. Diese Technik gibt dem Webmaster Auskunft darüber, welcher Werbepartner wie viel zum Erfolg der Seite beigetragen hat.
Besucherzähler waren und bleiben die einzige Möglichkeit zu messen wie gut oder schlecht sich eine Webpräsenz „verkauft“ und werden weiterhin nicht nur Zugriffe zählen sondern noch mehr Informationen vom Nutzer sammeln.

Be Sociable, Share!
Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel