Immobilien & Wohnung

So verarbeiten Sie Fertigparkett

Wie beim Laminat Boden wird auch bei Fertig Parkett die schwimmende Verlegung bevorzugt. Die Parkettdielen liegen auf einer Trittschalldämmung und werden in Nut und Feder verleimt. Parkett gibt es in einer faszinierenden Vielfalt von Holzarten und Verlegemustern. War die fachgerechte Verarbeitung früher eine anspruchsvolle Handwerks­kunst, so kann mit dem Siegeszug des Fer­tigparketts heute jeder seinen Holzboden problemlos selbst verlegen. Und das zu Preisen, die kaum noch über denen eines hochwertigen Teppichbodens liegen.

Zum Ablängen der Parkett-Elemente brauchen Sie eine Stichsäge. Sind Gehrungs­schnitte erforderlich, sollte auch eine Kapp- und Gehrungssäge vorhanden sein

Der Unterboden für schwimmend verlegtes Fertigparkett muss sauber, trocken und eben sein. Bei Bedarf den Estrich mit Fließspachtel egalisieren.

Parkett als Bodenbelag überzeugt durch geradezu ideale Eigenschaften: Es ist fuß­warm und trittelastisch, lädt sich statisch nicht auf und lässt sich mit relativ wenig Aufwand staubfrei halten. Für allergiege­plagte Zeitgenossen ist das leichte Reinigen des Holzbodens besonders wichtig.

Auf dem Boden verlegtes Holz muss sehr strapazierfähig sein. Eiche und die im hier gezeigten Verlegebeispiel verwendete Bu­che gehören zu den härtesten Parkett­hölzern. Sie halten allen üblichen Alltagsbe­lastungen problemlos stand, ohne größere Gebrauchsspuren zu zeigen.

Fertig oberflächenbehandelte Parkett-Elemente schwimmend auf der Dämmschicht verlegen

Bei der Verlegetechnik müssen Sie sich ent­scheiden, ob das Parkett fest verklebt oder schwimmend verlegt werden soll. Die Ver­klebung hat einige Vorteile: Die Parkett-Ele­mente können sich nicht aufwölben und lassen sich, wenn nach Jahren eine Auffri­schung nötig ist, leichter abschleifen.

Allerdings ist das Verkleben nicht immer möglich. Als Mieter einer Wohnung bei­spielsweise müssen Sie den Bodenbelag unter Umständen wieder entfernen können. Und vielleicht sind Sie selbst auch gar nicht sicher, ob Sie nicht nach einigen Jahren wie­der einen anderen Bodenbelag wünschen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel