Immobilien & Wohnung

Matratze: Von Bett zu Bett verschieden

Das Ziel von einem Bett soll sein, dass es den Nutzern einen erholsamen Schlaf bietet. Schon zur Zeiten der alten Griechen und Römer kannte man deshalb die Matratze. Diese brachte den Menschen schon damals einen Hauch von Luxus ins Bett. Diesen Luxus kann man heute in jedem Bett haben. Doch die Qualitäten der Matratzen unterscheiden sich natürlich erheblich voneinander. Denn es gibt Matratzen, die unterschiedliche Härtegrade aufweisen. Darüber hinaus muss bei Matratzen, dass sie für den einzelnen Verbraucher geeignet sind, natürlich auch die entsprechenden Körpergewichte aushalten können. Diese sind unterschiedlich in den verschiedenen Härtegraden. Härtegrad 1 bezeichnet eine weiche Härte, die vor allem für Menschen geeignet sind, die ein Körpergewicht von bis zu 60 Kilo aufweisen. Für Menschen zwischen 60 und 80 Kilo ist der Härtegrad 2 geeignet. Und der Härtegrad 3 wird für Menschen ab einem Körpergewicht von 80 Kilo empfohlen von den Experten.

Aber nicht nur das Körpergewicht, sondern auch die Körpergröße sind abhängig davon, welche Art von Matratzen man verwenden kann. Dabei gelten die Maße 90×220 als Standard. Und so groß sind auch die Betten. Unbequem liegen wird einer der Parteien vor allem, wenn es sich um ein Französisches Bett handelt, wenn sich die Eheleute dazu entscheiden. Das Boxspringbett hat indes zwei Matratzen. Diese sind gepolstert und wirken optimal zusammen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel