Handy & Festnetz, Werbung & Verkauf

Mobile Marketing und die damit verbundenen Möglichkeiten

Mobile Marketing, was ist das eigentlich genau? Lassen sie uns einen Blick im Online Lexikon Wikipedia werfen, hier wird dieser Begriff folgendermaßen beschrieben:

Mobile Marketing ist die Umschreibung von Marketingmaßnahmen unter Verwendung drahtloser Telekommunikation und mobiler Endgeräte mit dem Ziel, Konsumenten möglichst direkt zu erreichen und zu einem bestimmten Verhalten zu führen.

Welche Vorteile birgt Mobile Marketing im Vergleich zu klassischen Werbemaßnahmen wie Anzeigenschaltung, Briefsendungen und Emails? Nun, schauen wir uns mal die Vor- und Nachteile der einzelnen Werbemittel an:

Anzeigenschaltung in Zeitungen und Zeitschriften: Hierzu stellen wir die Frage der Effizienz. Neben meist hohen Ausgaben an Werbemittel und langer Schaltzeiten (oftmals mehrere Tage) wird wohl nicht immer die genaue Zielgruppe angesprochen. Schalten sie beispielsweise eine Anzeige für ein Jugendevent am Samstag Abend in der örtlichen Presse, zielen sie zwar darauf aus, da es ja die örtliche Presse ist, Gäste aus ihrem Umfeld zu gewinnen, jedoch ist fraglich, wie viele junge Leute diese Zeitung auch an diesem Tag lesen werden. Die Schätzwerte sind hier relativ gering.

Briefsendungen sind laut einer Studie der Deutschen Post vom September 2006 zwar stark im Rennen, wenn wir uns nun den Kostenfaktor für so eine Mailing Aktion anschauen, stellt sich hier die Frage, warum Briefing noch so begehrt gehandhabt wird. Neben den Erstellungs- und Druckkosten fällt noch das Porto an. Hier können sie die gewünschte Zielgruppe ansprechen. Für kurzfristige Events, die über 24 Stunden geplant werden, eigent sich Briefing jedoch kaum.

Email: Kostengünstig, wenn nicht sogar kostenlos, entsprechende Zielgruppe, perfekt! Aber vorsicht, wenn ich in der Früh mein Email Postfach öffne, sitze ich erst einmal ein paar Minuten davor: 300 Emails, 400 Email, täglich mehr. In Zeiten von Spam ist Email Werbung keine schöne Sache. Und das ärgerliche für den Werber ist wohl, dass er heut zu Tage nicht mehr davon ausgehen kann, dass der Empfänger tatsächlich seine Emails regelmäßig liest. Grade, wenn wir wieder an unsere 24 Stunden Eventaktion denken: Sie senden am Freitag für den Samstag, kann man da davon ausgehen, dass ein Jugendlicher am Freitag Abend oder Samstag Vormittag noch schnell seine Emails abruft?

Nehmen wir nun die Werbemöglichkeit per SMS in Augenschein: Kostengünstig? Ja, denn sie erhalten beispielsweise bei www.smscreator.de eine SMS bereits ab 0,03 Euro. Entsprechende Zielgruppe? Ja, denn sie wählen ihre Empfänger. Ein gutes Beispiel: Sie sind Diskothekenbetreiber. Bieten sie über ihre Internetseite die Möglichkeit an, dass sich Gäste für ihren SMS Infodienst eintragen können, geben sie hier vor, der Besucher möchte Infos über Freitag oder Samstag Veranstaltungen erhalten. Nun können sie ihre Zielgruppe entsprechend dieser Infokriterien entsprechend für ihren Versand in Gruppen hinterlegen und somit erreichen sie wirklich nur die Personen, die ihnen ihr Interesse bereits angegeben haben. Und schnell? Kein Thema, denn eine SMS wird innerhalb weniger Sekunden versendet. Effizient? Wenn sie eine SMS erhalten, warten sie dann noch mit dem Lesen? Durchschnittlich wird jede SMS innerhalb weniger Minuten nach Empfang gelesen. Eine SMS kann auch nicht gelöscht werden, solange diese nicht gelesen wurde.

Was spricht nun noch gegen den SMS Versand? Mir fällt hierzu nichts ein. Mehr Informationen zu SMS Versand erhalten sie jederzeit gerne bei www.smscreator.de.

Be Sociable, Share!
Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel