Handy & Festnetz

Handy – Bedeutung stark gewachsen

Die ersten Versuche mit dem Telefonieren über Funknetze wurden schon 1918 durchgeführt. Und zwar von einem fahrenden Zug heraus. Doch erst im Jahr 1926 wurde das erste mobile Telefon in einem Zug auf der Strecke Hamburg / Berlin installiert, und zwar für die Fahrgäste der ersten Klasse. Seither hat sich einiges getan. Das Handy ist heute ein wesentlicher Bestandteil des alltäglichen Lebens. Dabei dauerte es einige Zeit, bis das Handy sich in der Gesellschaft durchgesetzt hat. Doch heute ist es so, dass mit der Hilfe des Handys auch Notrufe möglich sind von einer Unfallstelle aus. Doch die Notrufsäulen sind auch heute noch nötig. Denn nicht jeder hat von der Fahrt von A nach B ein Handy dabei. Häufig kommt es auch vor, dass der Akku leer ist. Doch meist ist das Handy dabei, auch aus dem Grund,  um von unterwegs aus im Internet zu surfen. Auf diese Weise ist man auch immer über das aktuelle Wetter informiert und  kann auch seine Wahrweise bzw. seine Zeit entsprechend anpassen, wenn sich die Wetterlage laut Vorhersage aus dem Web wirklich ungünstig entwickeln sollte.

Neue Generation Handy

Statt einem Handy, mit dem man dank Bluetooth zwar auch im Internet surfen kann, wünschen sich die meisten heute aber Smartphones. Mit der Hilfe dieser Multifunktionsgeräte ist es möglich, dass man außer ins Internet zu gehen auch der Fahrt mit dem Auto als Beifahrer oder auf dem Rücksitz oder im Stau bzw. bei einer  Zugfahrt auch mit der Hilfe der Apps sich die Zeit vertreiben kann. Selbst als Navigationsgerät kann man das Smartphone nutzen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel